Dieses Quartett wechselt in die Europa League

CSKA Moskva, Celtic Glasgow, Atlético Madrid und Sporting Lissabon wechseln als Gruppendritte von der UEFA Champions League in die UEFA Europa League.

Saúl Ñíguez feiert seinen Treffer für Atlético
Saúl Ñíguez feiert seinen Treffer für Atlético ©AFP/Getty Images

Die ersten vier Mannschaften, die als Gruppendritter aus der UEFA Champions League ins Sechzehntelfinale der UEFA Europa League wechseln, stehen fest.

Als Gruppendritter in die Europa League kommen:
CSKA Moskva (Russland, 9 Punkte)
Celtic Glasgow (Schottland, 3 Punkte)
Atlético Madrid (Spanien, 7 Punkte) 
Sporting Lissabon (Portugal, 7 Punkte)

Vier weitere Mannschaften kommen am Mittwoch dazu:
Liverpool (England, 9 Punkte) oder Sevilla (Spanien, 8 Punkte) oder Spartak Moskau (Russland, 6 Punkte)
Shakhtar Donetzk (Ukraine, 9 Punkte) oder Napoli (Italien, 6 Punkte)
FC Porto (Portugal, 7 Punkte) oder RB Leipzig (Deutschland, 7 Punkte)
Borussia Dortmund (Deutschland, 2 Punkte) or APOEL Nikosia (Zypern, 2 Punkte)

Für die Auslosung des Sechzehntelfinales sind die vier besten Gruppendritten der Champions League zusammen mit den zwölf Gruppensieger der Europa League top-gesetzt.
Die verbleibenden vier Gruppendritten der Champions League sind zusammen mit den zwölf Gruppenzweiten der Europa League ungesetzt.

Die Auslosung des Sechzehntelfinals der UEFA Europa League findet am Montag, den 11. Dezember, ab 13 Uhr statt und wird im Livestream auf de.uefa.com übertragen.

Oben