Neun weitere Teams in der K.-o.-Phase

Während Anderlecht, APOEL, Athletic, Genk, Krasnodar, Olympiacos, Roma, Sparta Praha und St-Étienne am fünften Spieltag das Ticket für die Runde der letzten 32 lösten, sind Mainz, Salzburg, Rapid und Inter Mailand ausgeschieden.

Edin Džeko traf dreimal für die Roma
Edin Džeko traf dreimal für die Roma ©Getty Images
  • Neun weitere Mannschaften ziehen in die K.-o.-Phase ein
  • Mainz, Rapid Wien, Salzburg und YB ausgeschieden
  • Schalke, Shakhtar und Zenit gewinnen auch das fünfte Spiel
  • Hapoel Beer-Sheva schlägt Inter, das somit ausgeschieden ist
  • Hier gibt es alle Tabellen – sechster Spieltag am 8. Dezember

Als Gruppensieger weiter (6): Ajax, Roma, Schalke, Shakhtar Donetsk, Sparta Praha, Zenit
Ebenfalls in der nächsten Runde (7): Anderlecht, APOEL, Athletic, Genk, Krasnodar, Olympiacos, St-Étienne
Noch mit Chancen (22): Astra, Austria Wien, AZ, Braga, Celta, Dundalk, Fenerbahçe, Feyenoord, Fiorentina, Gent, Hapoel Beer-Sheva, Liberec, Maccabi Tel-Aviv, Manchester United, Osmanlıspor, PAOK, Qarabağ, Southampton, Standard Liège, Steaua, Villarreal, Zürich
Ausgeschieden (13): Astana, Gabala, Inter Milan, Konyaspor, Mainz, Nizza, Panathinaikos, Rapid Wien, Salzburg, Sassuolo, Viktoria Plzeň, Young Boys, Zorya

Ergebnisse des 5. Spieltags:
Athletic - Sassuolo 3:2
Austria Wien - Astra 1:2
Dundalk - AZ 0:1
Genk - Rapid Wien 1:0
Manchester United - Feyenoord 4:0
Olympiacos - Young Boys 1:1
Roma - Plzeň 4:1
St-Étienne - Mainz 0:0
Ajax - Panathinaikos 2:0
Astana - APOEL 2:1
Celta - Standard Liège 1:1
Fenerbahçe - Zorya 2:0
Fiorentina - PAOK 2:3
Gabala - Anderlecht 1:3
Gent - Braga 2:2

Hapoel Beer-Sheva - Inter Milan 3:2
Krasnodar - Salzburg 1:1
Liberec - Qarabağ 3:0
Schalke - Nizza 2:0
Shakhtar Donetsk - Konyaspor 4:0 
Sparta Praha - Southampton 1:0
Steaua - Osmanlıspor 2:1
Zenit - Maccabi Tel-Aviv 2:0
Zürich - Villarreal 1:1

PAOK feiert seinen dramatischen Sieg
PAOK feiert seinen dramatischen Sieg©AFP/Getty Images

Hapoel lag gegen Inter bereits mit 0:2 im Rückstand, ehe die Israelis nach der Pause dreimal zuschlugen und damit das Ausscheiden der Italiener besiegelten. Auch für die Fiorentina lief es alles andere als gut, gegen PAOK verloren die Italiener in der Nachspielzeit.

Oben