Interessante Fakten zu den Play-offs

West Ham steht eine schnelle Revanche bevor und PAOK bereits zum siebten Mal in den Play-offs zur UEFA Europa League; UEFA.com mit den interessantesten Fakten zu den 22 Duellen.

Astra setzte sich bereits 2015/16 gegen West Ham durch
Astra setzte sich bereits 2015/16 gegen West Ham durch ©Getty Images

Astra Giurgiu (ROU) - West Ham United (ENG)
Den Rumänen gelang letztes Jahr die große Überraschung gegen West Ham, als sie nach einem 2:2-Remis in London das Rückspiel der dritten Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League mit 2:1 gewannen. Kapitän Constantin Budescu markierte beide Treffer in Rumänien.

Austria Wien (AUT) - Rosenborg (NOR)
Als sich die beiden Teams 1993/94 in der ersten Runde des UEFA-Pokals duellierten, hatte die Austria in einer packenden Paarung das bessere Ende auf ihrer Seite. Nach einer 1:3-Pleite in Norwegen gewannen die Österreicher das Rückspiel mit 4:1. Walter Kogler erzielte Austrias entscheidenden Treffer in Wien neun Minuten vor dem Ende.

Slavia Praha (CZE) - Anderlecht (BEL)
Die Belgier setzten sich locker durch, als die beiden Mannschaften in der dritten Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2005/06 aufeinandertrafen: 2:1 zuhause und 2:0 auswärts. Mbo Mpenza traf in beiden Partien.

Dinamo Tbilisi (GEO) - PAOK (GRE)
PAOK steht zum siebten Mal in den Play-offs – und damit öfter als jeder andere Verein. Die Bilanz des griechischen Klubs lautet bislang: 4 Siege, 2 Niederlagen. Dinamo Tbilisi dagegen musste sich in den Play-offs der Saison 2013/14 insgesamt mit 0:8 Tottenham Hotspur geschlagen geben und verlor zwei Jahre davor auch das Duell mit AEK Athen mit 1:2. Sie könnten das erste georgische Team werden, welches die Gruppenphase erreicht.

Gent (BEL) - Shkëndija (MKD)
Shkëndija bestreitet auf europäischer Ebene erst sein achtes Duell. In der aktuellen Saison gelang ihnen dabei erstmals ein Sieg in einer Begegnung mit Hin- und Rückspiel. Der Klub aus Mazedonien ist bereits in der ersten Qualifikationsrunde in das Turnier eingestiegen und wäre bei einem Weiterkommen der erste Verein aus diesem Land, der es in die Gruppenphase schafft.

Arouca (POR) - Olympiacos (GRE)
Für Arouca ist dies erst das zweite Duell in einem UEFA-Klubwettbewerb. Bisher konnte das Team noch keinen Sieg verzeichnen, gegen Heracles Almelo kamen sie in der dritten Qualifikationsrunde aufgrund der Auswärtstorregel nach einem 0:0-Remis zuhause und einem 1:1-Unentschieden auswärts weiter. Olympiacos dagegen hat zum ersten Mal seit sechs Jahren die Gruppenphase der UEFA Champions League nicht erreicht.

Oben