Ausblick auf die Achtelfinal-Rückspiele

Fenerbahçes historischer Lauf, Sevillas Heimfestung, Kloses Wiederauferstehung und ein Hoffnungsschimmer für Leverkusen - all dies und vieles mehr stehen vor den Achtelfinal-Rückspielen im Fokus.

Kann sich Anthony Martial dieses Mal gegen Liverpools Dejan Lovren durchsetzen?
Kann sich Anthony Martial dieses Mal gegen Liverpools Dejan Lovren durchsetzen? ©AFP/Getty Images

Machen es die Spurs Inter nach?
Noch nie hat ein Klub zu diesem Zeitpunkt des Wettbewerbs einen 0:3-Rückstand wettgemacht, doch aus eigener nahezu bitterer Erfahrung weiß Tottenham, dass es möglich ist. Vor drei Jahren reisten die Engländer mit einem 3:0-Vorsprung zu Internazionale Milano, das sich seinerseits mit einem 3:0 in die Verlängerung rettete, wo Tottenham dank eines Tores von Emmanuel Adebayor doch noch das Weiterkommen sicherte. 
Tottenham - Borussia Dortmund, 21.05 Uhr MEZ

Villarreal doch zu bezwingen
Villarreals Saison zeichnet sich vor allem durch eine nahezu unüberwindbare Defensive aus, doch am Wochenende kassierte die Truppe vier Treffer in Sevilla. Das könnte Leverkusen Hoffnung machen, schließlich muss der Bundesligist einen 0:2-Rückstand aus dem Hinspiel aufholen. Gleichzeitig gilt es aber auch, Stürmer Cédric Bakambu (vier Tore in zwei Partien) aus dem Spiel zu nehmen.
Leverkusen - Villarreal, 19.00

Sevilla baut auf Heimstärke
Auf dem Weg, als erstes Team in der Geschichte der UEFA Europa League dreimal in Folge das Viertelfinale zu erreichen, baut Titelverteidiger Sevilla nach dem torlosen Remis im Hinspiel in Basel auf seine grandiose Heimform. Unai Emerys Mannschaft gewann seine letzten 16 Pflichtspiele im Sánchez Pizjuán. "Wenn wir zuhause spielen, ist alles möglich", sagte Verteidiger Adil Rami. "Wir haben einen 12. Mann."
Sevilla - Basel, 21.05

United gibt noch nicht auf
Es sah gar nicht gut aus für United, als West Ham am Sonntag in Führung ging, doch United zeigte Charakter und rettete ein Remis sowie ein Wiederholungsspiel im Viertelfinale des FA Cups. Gegen Liverpool muss United aber nochmals eine Schippe draufpacken, wenn man den 0:2-Rückstand aus dem Hinspiel noch wettmachen will. "Wir haben eine zweite Chance, es ist möglich", sagte Marouane Fellaini. "Wir können Tore erzielen – das haben wir bereits zuvor geschafft."
Man. United - Liverpool, 21.05

Erleichterung bei Klose
Miroslav Klose erzielte im Rückspiel der Runde der letzten 32 gegen Galatasaray sein erstes Saisontor und legte jetzt am Wochenende in der Serie A nach, als er bei Lazios 2:0-Sieg gegen Atalanta per Doppelpack erfolgreich war. "Mir ist eine große Last von den Schultern gefallen", sagte der deutsche Stürmer. Der 37-Jährige hat in dieser Saison erst 107 Minuten in der UEFA Europa League absolviert, könnte aber gegen Sparta auflaufen. Nach dem 1:1 im Hinspiel ist Lazios Trainer Stefano Pioli hungrig auf Erfolg. "Es wäre gut, das Viertelfinale zu erreichen, aber das reicht uns nicht", sagte er.
Lazio - Sparta, 19.00

Fenerbahçe schreibt Geschichte
Dank des 1:0-Siegs in der letzten Woche gegen Braga ist Fenerbahçe seit acht Europapokal-Partien ungeschlagen, so gut waren die Türken noch nie zuvor in einer einzelnen Saison. Braga verlor am Sonntag mit 0:3, doch Trainer Paulo Fonseca schonte aufgrund des Rückspiels mehrere Akteure. "Wir wissen, dass es nicht leicht wird", sagte er. "Wir spielen zuhause, liegen gegen ein großartiges Team zunächst jedoch mit 0:1 in Rückstand."
Braga - Fenerbahçe, 21.05

Oben