Hintergrund: Sevilla - Basel

Titelverteidiger Sevilla hat in der Schweiz ein 0:0 geholt und darf damit berechtigte Hoffnungen hegen, am 18. Mai nach Basel zurückzukehren. Doch vorerst muss ein guter Auftritt im 150. UEFA-Spiel her.

Basels Luca Zuffi im Duell mit Sevillas Sebastián Cristóforo
Basels Luca Zuffi im Duell mit Sevillas Sebastián Cristóforo ©AFP/Getty Images

Für Sevilla FC ist der dritte aufeinanderfolgende Titelgewinn in der UEFA Europa League weiterhin realistisch. Die Spanier nehmen nach dem 0:0 im Hinspiel bei Final-Gastgeber FC Basel 1893 einen kleinen Vorteil mit nach Hause.

Frühere Begegnungen
• Die beiden Vereine trafen beim torlosen Remis in Basel erstmals in einem europäischen Wettbewerb aufeinander.

• Bei Sevillas bisher einziger Begegnung mit einer Schweizer Mannschaft gab es im November 2006 einen 4:0-Sieg beim Grasshopper Club Zürich in der Gruppenphase des UEFA-Pokals.

• Basels Bilanz in 17 Spielen gegen spanische Teams: Zwei Siege, fünf Unentschieden, zehn Niederlagen (2S, 3U, 4N zuhause und 2U, 6N auswärts). Darunter sind einige heftige Niederlagen. Insgesamt gab es sieben eigene Tore aber auch 24 Gegentreffer. Basel kassierte bei den letzten beiden Auftritten in Spanien jeweils fünf Gegentore: Beim 0:5 in Valencia und beim 1:5 gegen Real Madrid CF (beide Spiele im Jahr 2014).

Blick zurück
• Sevilla hat die letzten beiden Heimspiele im Europapokal ohne Gegentreffer für sich entschieden. Die letzten zehn Heimspiele in diesem Wettbewerb wurden allesamt gewonnen.

• Basel hat von sechs Auswärtsspielen in UEFA-Wettbewerben diese Saison lediglich eines verloren. Es gab vier Siege und ein Unentschieden mit Toren - alles Resultate, die ausreichen würden, um sich in Sevilla durchzusetzen.

• Vergangene Saison gewann Sevilla diesen Wettbewerb zum insgesamt vierten Mal und stellte damit einen Rekord auf. Seit 1975/76, als der FC Bayern München zum dritten Mal in Folge den Pokal der europäischen Meistervereine gewonnen hatte, konnte keine Mannschaft mehr drei Jahre hintereinander in einem europäischen Wettbewerb triumphieren. Sevilla ist der erste Verein, der zum dritten Mal in Folge im Achtelfinale der UEFA Europa League steht.

• Basel stand zuletzt in der Saison 2013/14 im Achtelfinale und zog damals auch ins Viertelfinale ein. Am besten schnitten die Schweizer in diesem Wettbewerb 2012/13 ab, als man es bis ins Halbfinale schaffte, sich dort aber dem späteren Gewinner Chelsea FC geschlagen geben musste.

Verschiedenes
• Die Strecke Basel - Sevilla beträgt knapp 1 600 Kilometer.

• Für Sevilla ist das Achtelfinalrückspiel die 150. Begegnung in UEFA-Klubwettbewerben (Bilanz bisher: 79S, 30U, 40N).

• Sevillas Yevhen Konoplyanka, der letztes Jahr im Finale das Trikot von FC Dnipro Dnipropetrovsk trug und gegen die Spanier verlor, steht vor seinem 50. Einsatz in UEFA-Vereinswettbewerben.

• Das Finale der UEFA Europa League 2015/2016 findet am 18. Mai im St. Jakob-Park in Basel statt. In diesem Wettbewerb haben bisher zwei Klubs das Finale im eigenen Stadion bestritten: Feyenoord schlug Borussia Dortmund 2002 in Rotterdam mit 3:2, Sporting Clube de Portugal verlor 2005 in seinem Estadio José Alvalade mit 1:3 gegen PFC CSKA Moskva.

• Basel ist der einzige amtierende Meister unter den verbleibenden Teams in der UEFA Europa League.

• Sevillas Daniel Carriço ist mit 51. Einsätzen der Rekordspieler in der UEFA Europa League (Gruppenphase bis Finale).

• Marek Suchý (Basel) und Nicolás Pareja (Sevilla) waren beide von 2010 bis 2014 Innenverteidiger beim FC Spartak Moskva. 2012 coachte Sevilla-Trainer Unai Emery die beiden dort.

• Walter Samuel (Basel) und Marco Andreolli (Sevilla) spielten beide von 2013 bis 2014 beim FC Internazionale Milano.

Die Trainer
• Unai Emery ist seit Januar 2013 Trainer bei Sevilla und führte den Klub in den vergangenen zwei Spielzeiten jeweils zum Titel in der UEFA Europa League. Der einstige Mittelfeldakteur machte sich zuvor während seiner vierjährigen Amtszeit bei Valencia einen Namen und trainierte 2012 kurzzeitig auch Spartak Moskva.

• Urs Fischer übernahm den Trainerposten beim FC Basel im vergangenen Sommer, nachdem Paulo Sousa zu ACF Fiorentina gewechselt war. Der frühere Stürmer des FC Zürich führte als Trainer sowohl Zürich (2011/12) als auch den FC Thun (2013/14) in die Gruppenphase der UEFA Europa League, doch mit Basel hat er nun zum ersten Mal die K.-o.-Phase dieses Wettbewerbs erreicht.

Elfmeterschießen
• Sevilla hat vier seiner fünf Elfmeterschießen in UEFA-Wettbewerben gewonnen (1 Niederlage zu Hause - 2 Siege auswärts - 2 Siege auf neutralem Platz):
4:3 auswärts gegen PAOK FC (1990/91, erste Runde des UEFA-Pokals)
3:1 auf neutralem Platz gegen RCD Espanyol (2006/07, Finale des UEFA-Pokals)
2:3 zu Hause gegen Fenerbahçe SK (2007/08, Achtelfinale der UEFA Champions League)
4:3 auswärts gegen Real Betis Balompié (2013/14, Achtelfinale des UEFA-Pokals)
4:2 auf neutralem Platz gegen SL Benfica (2013/14, Finale des UEFA-Pokals)

• Basel hat sein bislang einziges Elfmeterschießen in UEFA-Wettbewerben gewonnen:
4:1 zu Hause gegen Tottenham Hotspur FC (2012/13, Viertelfinale der UEFA Europa League)

Oben