Geglücktes Debüt für WAC

FC Shakhtyor Soligorsk - Wolfsberger AC 0:1 Der WAC feierte eine erfolgreiche Premiere in Europa und siegte durch einen Treffer von Jacobo Ynclán.

Jacobo Ynclán erzielte das wichtige Auwärtstor
Jacobo Ynclán erzielte das wichtige Auwärtstor ©GEPA

Jacobo Ynclán war mit seinem Goldtor der Held für den WAC.
Shakhtyor Soligorsk war nur in Hälfte eins phasenweise gefährlich, WAC-Keeper Kofler war aber stets parat.
Die Elf von Didi Kühbauer schaffte mit dem 1:0-Sieg eine ausgezeichtnete Ausgangsposition fürs Rückspiel.
Das Rückspiel findet am Donnerstag, dem 23. Juli in Klagenfurt statt.

Der Wolfsberger AC gewann am Donnerstag das Zweitrunden-Hinspiel der Qualifikation zur UEFA Europa League gegen den weißrussischen Tabellenvierten FC Shakhtyor Soligorsk.

In der ersten Hälfte deutete noch relativ wenig auf einen Sieg der Wolfsberger hin. Der WAC präsentierte sich in seinem ersten Pflichtspiel der Saison 2015/16 zunächst vor allem offensiv harmlos und kam vor dem Halbzeitpfiff zu keiner nennenswerten Chance.

Aber auch Shakhtyor tat sich nicht leicht. Einzig ein paar aussichtsreiche Chance taten sich für die Weißrussen auf. Wolfsberg-Keeper Alexander Kofler war bei zwei Distanzschüssen von Dmitri Komarovski zur Stelle, ein Versuch von Yuri Kovalev (15.) ging aus kurzer Distanz am langen Eck vorbei.

Nach dem Seitenwechsel fanden die Wolfsberger besser ins Spiel. Ein gefährlicher Vorstoß von Thomas Zündel (48.) und ein Kopfball von Jacobo Ynclán (58.) waren die besten Gelegenheiten des WAC.

Beim entscheidenden Tor in Minute 62. leistete Neuerwerbung Zündel die Vorarbeit. Der Mittelfeldspieler setzte sich rechts durch, spielte den Ball zur Mitte, wo Manuel Weber verfehlte - davon profitierte aber Jacobo, der goldrichtig stand zum 1:0-Auswärtssieg einschob.

Oben