Porto bezwingt Napoli

FC Porto - SSC Napoli 1:0
Dank eines abgefälschten Schusses von Jackson Martínez nach 57 Minuten hat Porto vor dem Rückspiel in einer Woche einen kleinen Vorteil.

Jackson Martínez nach seinem Tor gegen Napoli
Jackson Martínez nach seinem Tor gegen Napoli ©AFP/Getty Images

Dank eines abgefälschten Schusses von Jackson Martínez nach 57 Minuten hat sich der FC Porto im Achtelfinal-Hinspiel der UEFA Europa League mit 1:0 gegen SSC Napoli durchgesetzt. Damit haben die Portugiesen einen kleinen Vorteil, doch beim Rückspiel in einer Woche werden die Italiener alles daran setzen, das Duell dank ihrer Heimstärke noch zu ihren Gunsten zu drehen.

Der kolumbianische Stürmer schnappte sich nach einem Eckball von Ricardo Quaresma das Leder und feuerte Richtung Gehäuse, Raúl Albiol fälschte unhaltbar für Pepe Reina ab. Aber auch Napoli hatte seine Chancen, weshalb nächsten Donnerstag in Neapel definitiv die Post abgehen wird.

In der Anfangsphase hielten sich beide Teams merklich zurück, auch wenn Porto die besseren Szenen in der Offensive hatte. Nach zwölf Minuten rettete Pepe Reina mit einer Glanztat gegen Jackson Martínez, ehe Luís Castros Mannschaft Pech hatte, dass ein Versuch von Carlos Eduardo wegen Abseits zurückgepfiffen wurde.

Im zweiten Durchgang gab es Chancen auf beiden Seiten. Drei Minuten nach der Pause klärte Reina stark gegen Fernando, ehe auf der Gegenseite Helton zweimal gegen Gonzalo Higuaín und bei einem Kopfball von Raúl Albiol zur Stelle war. Dann ging es wieder rüber auf die andere Seite, wo Jackson Martínez die Führung besorgte.

Es hätte noch schlimmer kommen können für Napoli, denn gegen Ende der Partie drückte Porto noch mal aufs Tempo. Acht Minuten vor dem Ende rettete Miguel Britos für den bereits geschlagenen Reina, ehe das Leder von Juan Quintero an den Pfosten prallte.

Oben