Die offizielle Website des europäischen Fußballs

5. Spieltag der Europa League in Zahlen

Veröffentlicht: Freitag, 29. November 2013, 15.04MEZ
Ola Toivonen stellte mit seinem 35. Spiel einen Rekord auf, während Olcan Adın mit seinem fünften Treffer zum Toptorjäger avancierte und zehn Teams weiterkamen - UEFA.com fasst zusammen.
5. Spieltag der Europa League in Zahlen
PSV-Stürmer Ola Toivonen (links) ist neuer Rekordspieler des Wettbewerbs ©AFP/Getty Images
 
Veröffentlicht: Freitag, 29. November 2013, 15.04MEZ

5. Spieltag der Europa League in Zahlen

Ola Toivonen stellte mit seinem 35. Spiel einen Rekord auf, während Olcan Adın mit seinem fünften Treffer zum Toptorjäger avancierte und zehn Teams weiterkamen - UEFA.com fasst zusammen.

• Zehn Mannschaften qualifizierten sich am fünften Spieltag für die Runde der letzten 32, womit insgesamt 18 Teams weiter sind. Nachdem 17 Klubs bereits ausgeschieden sind, kämpfen noch 13 Teams um die restlichen sechs Plätze, wobei sich in Gruppe D noch alle vier Mannschaften qualifizieren können. Von den acht Teams, welche von der UEFA Champions League kommen, steht noch keine Mannschaft fest.

• Die 18 qualifizierten Mannschaften stammen aus 14 unterschiedlichen Mitgliedsverbänden. Drei Nationen werden im Sechzehntelfinale mit mehr als einem Team vertreten sein. Spanien mit allen drei Teams, Italien und Russland mit jeweils zwei Mannschaften. Österreich, Belgien, Bulgarien, Dänemark, England, Frankreich, Deutschland, Griechenland, die Niederladen, die Türkei und die Ukraine sind schon sicher mit einer Mannschaft dabei. .

• Die Zahl der Nationen wird definitiv auf 15 ausgebaut werden, denn eine weitere Mannschaft wird entweder aus Zypern oder Israel kommen. Die maximale Anzahl der Länder, die an der Runde der letzten 32 teilnehmen könnten, liegt bei 19 – die Tschechische Republik, Slowenien und – über die UEFA Champions League – Portugal und die Schweiz könnten es ebenso noch schaffen.

•  In sechs von zwölf Gruppen stehen die Sieger bereits fest - Valencia CF (Gruppe A), PFC Ludogorets Razgrad (B), FC Rubin Kazan (D), Eintracht Frankfurt (F), KRC Genk (G) und Tottenham Hotspur FC (H). Drei dieser Klubs haben die Gruppenphase schon einmal gewonnen - Valencia in der Saison 2009/10, Rubin und Genk in der Spielzeit 2012/13. Ludogorets und die Eintracht haben diese Marke gleich bei ihrem Debüt im Wettbewerb erreicht.

• Tottenham ist eine von zwei Mannschaften, die in der diesjährigen Gruppenphase bislang alle Spiele gewonnen hat. Der FC Salzburg hat in Gruppe C ebenfalls alle fünf Partien gewinnen können, und hat damit weiterhin die Chance, als erste Mannschaft zum zweiten Mal alle 18 Punkte in der Gruppenphase der UEFA Europa League zu holen, nachdem ihnen dies bereits bei der ersten Austragung 2009/10 gelang. Die anderen Klubs, die bislang alle Gruppenspiele gewinnen konnten, sind der FC Zenit (2010/11) und der RSC Anderlecht (2011/12).

• Legia Warszawa hat in Gruppe J das fünfte Spiel verloren und ist damit nicht nur ohne Punkt, sondern auch noch ohne eigenes Tor. Bislang verlor nur Shamrock Rovers FC in der Saison 2011/12 alle Gruppenspiele, wobei bislang noch alle Mannschaften in der Gruppenphase getroffen haben. Der Negativrekord liegt bei einem Treffer, aufgestellt vom PFC Levski Sofia (2009/10) und Salzburg (2010/11).

• Legia, der FC Sheriff und R. Standard de Liège sind alle drei im neunten Spiel in der UEFA Europa League in Folge ohne Sieg geblieben und stellten damit den Rekord von Salzburg, dem FC Steaua Bucureşti und dem PFC CSKA Sofia ein.

• Nach dem 4:2-Heimsieg von Trabzonspor AŞ gegen Apollon Limassol FC sind die Türken mit 13 Toren das torgefährlichste Team der Gruppenphase und haben einen Treffer mehr als Salzburg und Rubin auf dem Konto. Ist man auch am sechsten Spieltag gegen Lazio noch so torhungrig, könnte man den von Zenit, PFC CSKA Moskva und Anderlecht aufgestellten Rekord mit 18 Treffern egalisieren.

• Trabzonspor hatte den Erfolg gegen Apollon auch Olcan Adın zu verdanken, der den 23. Dreierpack in diesem Wettbewerb erzielte. Damit ist er in der Saison 2013/14 zusammen mit Tottenhams Jermain Defoe mit fünf Toren der erfolgreichste Torjäger.

• Der FC St Gallen stellt mit 13 Gegentoren in Gruppe A die schlechteste Defensive des Wettbewerbs. Am letzten Spieltag geht es zuhause nun gegen Swansea City AFC, wobei man dabei schon sechs Tore kassieren müssten, um den Rekord der Shamrock Rovers mit 19 Gegentreffern einzustellen.

• PAOK FC ist nach dem 2:0-Sieg beim FC Shakhter Karagandy seit nunmehr neun Auswärtsspielen (drei mehr, als jede andere Mannschaft) ungeschlagen. Das Team aus Kasachstan ist dagegen einer von sieben Debütanten in dieser Saison, der neben Estoril Praia, HNK Rijeka, CS Pandurii Târgu Jiu, Tromsø IL, IF Elfsborg und dem FC Paços de Ferreira noch auf den ersten Sieg wartet.

• Zwei Debütanten haben dagegen am fünften Spieltag ihre ersten drei Punkte eingefahren – der FC Kuban Krasnodar und der SC Freiburg. Swansea City, der FC Slovan Liberec und Real Betis Balompié kassierten dagegen die erste Niederlage im Wettbewerb.

• Der schwedische Stürmer Ola Toivonen von der PSV Eindhoven bestritt bei der 0:2-Niederlage bei Ludogorets sein 35. Spiel in der UEFA Europa League und hat damit einen Einsatz mehr als der bisherige Rekordhalter Eduardo Salvio auf dem Konto. Rubins israelischer Nationalspieler Bebras Natcho ist mit zwei Partien hinter Toivonen der Drittplatzierte auf der Liste.

Letzte Aktualisierung: 02.12.13 9.17MEZ

Verwandte Information

Teamprofile

http://de.uefa.com/uefaeuropaleague/news/newsid=2030759.html#spieltag+europa+league+zahlen