1. Spieltag der Europa League in Zahlen

Der erste Spieltag der UEFA Europa League ist vorbei, für UEFA.com die Gelegenheit, die zehn interessantesten Statistiken aufzulisten. Es gab einen überraschenden Trend, einen Dreierpack und eine Negativserie.

UEFA.com schaut auf die erste Woche der UEFA Europa League zurück und präsentiert Ihnen die interessantesten Tatsachen und Zahlen.

• Genau die Hälfte der 48 Mannschaften am ersten Spieltag haben ihr Debüt in der UEFA Europa League (Gruppenphase bis Finale) gegeben. Neun dieser 24 Teams schafften zum Auftakt einen Sieg, neun wurden geschlagen, die anderen sechs holten einen Punkt.

• Am beeindruckendsten bei den Neulingen wegen des hohen Siegs war Vitória SC, das 4:0 gegen einen weiteren Debütanten siegte, gegen HNK Rijeka.

• Die Neulinge Eintracht Frankfurt, ACF Fiorentina und Swansea City AFC gewannen zum Auftakt jeweils mit 3:0; Swansea schaffte dies sogar auswärts bei Valencia CF, gegen den einzigen der 48 Teilnehmer an der Gruppenphase, der bereits im Halbfinale der UEFA Europa League stand (2011/12).

• Der PSV Eindhoven und der FC Rubin Kazan sind die beiden einzigen Mannschaften, die in allen fünf Saisons der UEFA Europa League dabei waren.

• Der PFC Ludogorets Razgrad war der einzige der neun amtierenden Meister, der sein erstes Spiel gewonnen hat. Fünf der anderen verloren, drei holten ein Unentschieden, dabei trennten sich Maccabi Tel-Aviv FC und APOEL FC 0:0.

• Nachdem Maccabi Tel-Avi daheim gegen APOEL nur zu einem Remis kam, wartet die israelische Mannschaft nach sieben Spielen immer noch auf den ersten Sieg in der UEFA Europa League. Das ist die längste sieglose Serie seit dem Debüt aller 156 Mannschaften, die bislang an diesem Wettbewerb teilgenommen haben.

• 27 Länder sind in dieser Saison in der Gruppenphase vertreten, so viele wie noch nie. Sechs dieser Länder – Belgien, England, Portugal, Russland, Spanien und die Ukraine – sind mit drei Teams dabei, doch keiner Nation gelang es, am ersten Spieltag drei Siege zu feiern.

• In den 24 Spielen gab es ungewöhnlicherweise mehr Auswärts- als Heimsiege, 10:9, außerdem gab es fünf Unentschieden. Erstaunlicherweise schossen die Gastgeber mehr Tore als die Gäste, 31:24.

• Drei der 19 Sieger lagen zunächst zurück, um am Ende je mit 2:1 zu gewinnen: der FC Chornomorets Odesa beim GNK Dinamo Zagreb, Trabzonspor AŞ bei Apollon Limassol FC, und PAOK FC daheim gegen den FC Shakhter Karagandy.

• Jonatan Soriano, Stümer des FC Salzburg, erzielte gegen IF Elfsborg einen Dreierpack, es war der 22. in der UEFA Europa League. Dazu brauchte er 34 Minuten, der viertschnellste im Wettbewerb. Der schnellste bleibt der von Steven Gerrard, der für seine drei Tore für Liverpool FC gegen den SSC Napoli im November 2010 13 Minuten benötigte.

Oben