Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Salzburg überrollt Žalgiris

Veröffentlicht: Donnerstag, 22. August 2013, 21.06MEZ
FC Salzburg - VMFD Žalgiris 5:0
Jonathan Soriano schoss seine Salzburger Bullen mit drei Toren zu einem souveränen Sieg gegen die Mannschaft aus Litauen.
Salzburg überrollt Žalgiris
Salzburgs Offensive um Jonathan Soriano war heute gleich fünf Mal erfolgreich ©AFP/Getty Images
 
Veröffentlicht: Donnerstag, 22. August 2013, 21.06MEZ

Salzburg überrollt Žalgiris

FC Salzburg - VMFD Žalgiris 5:0
Jonathan Soriano schoss seine Salzburger Bullen mit drei Toren zu einem souveränen Sieg gegen die Mannschaft aus Litauen.

Der FC Salzburg zeigte eine Gala-Vorstellung und schlug Litauens Vizemeister VMFD Žalgiris im Hinspiel der Play-Off-Runde der UEFA Europa League mit 5:0. Für die Tore der Salzburger sorgten Jonathan Soriano (29., 37. & 63.), Sadio Mané (40.) und Martin Hinteregger (68.).

Von Beginn weg machten die Salzburger den Klassenunterschied gegenüber VMFD Žalgiris deutlich. Nach bereits 48 Sekunden kam Sadio Mané mit einem Haken und dann mit dem Abschluss aus der Drehung zu ersten Riesenchance. Die Hausherren ließen den Ball schnell zirkulieren und setzten sich immer wieder gegen die kompakt stehenden Litauer durch.

Kevin Kampl (13.) und Jonathan Soriano (15.) hatten die nächsten riesigen Möglichkeiten auf die Führung. Drei Minuten nach der Top-Chance lupfte Mané die Kugel locker in den Sechzehner und der Spanier haute knapp über den Ball. In Minute 22 die nächste Gelegenheit: Kampl und Soriano mit einer schönen Kombination, der slowenische Nationalspieler schlug die Flanke und der spanische Stürmer setzte den Kopfball knapp neben den Pfosten. Alan machte als Nächstes auf sich aufmerksam. Mit einem Tempo-Solo zog der junge Brasilianer in Richtung Strafraum der Gäste und zog aus 30 Metern ab. Armantas Vitkauskas faustete in höchster Not zur Ecke.

Endlich klingelte es im Gehäuse. Alan arbeitete sich rechts durch, legte in den Fünfer zu Soriano ab und der schob in Minute 29 unbedrängt zum entfesselnden 1:0 ein. Minuten später fiel das 2:0. Kampl wieselte sich rechts durch, flankte zur Mitte und abermals war es Soriano (37.), der das Tor machte. In der 40. Minute machte Mané das 3:0: Dieses Mal fädelte Soriano ein, lupfte auf Mané in die Tiefe, der aus kurzer Distanz den Pausenstand markierte.

Žalgiris-Coach Marek Zub wechselte zur Pause gleich doppelt. Der gewünschte Verbesserungseffekt trat sogar bedingt ein, denn die Gäste hatten die erste Ecke und durch Serge Nyuiadzi (49.) auch die erste Chance der zweiten Hälfte. Die Salzburger Dampfwalze rollte aber weiter in Richtung des Gäste-Tors, auch wenn der nötige Druck ein bisschen nachließ.

In der 63. Minute führte Kampl einen Freistoß blitzschnell aus, spielte auf Stefan Hierländer, der spielte wiederum in die Mitte und Soriano machte aus vollem Lauf sein drittes und somit Salzburgs viertes Tor. Fünf Minuten später durfte sich auch Defensivmann Martin Hinteregger, der mit einem wuchtigen Kopfball nach einer Ecke das 5:0 erzielte, in die Scorerliste eintragen. In der 77. Minute testete Valon Berisha, der zuvor für Soriano ins Spiel kam, Vitkauskas mit einem gefährlichen Distanzschuss.

Salzburg reduzierte aufgrund der mehr als komfortablen Führung das Tempo neuerlich, hatte Žalgiris weiter vollkommen im Griff und spielte die Partie solide runter.

Letzte Aktualisierung: 05.09.13 16.52MEZ

Verwandte Information

Teamprofile
Verwandtes Spiel

http://de.uefa.com/uefaeuropaleague/season=2014/matches/round=2000468/match=2012426/postmatch/report/index.html#salzburg+uberrollt+zalgiris