Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Rubin siegt und Rosenborg verliert

Veröffentlicht: Donnerstag, 18. Juli 2013, 23.37MEZ
In den Hinspielen der zweiten Qualifikationsrunde der UEFA Europa League feierten FC Rubin Kazan, FK Crvena Zvezda und R. Standard de Liège Erfolge, Rosenborg verlor daheim.
Rubin siegt und Rosenborg verliert
Dila Gori feierte einen überraschend klaren Erfolg über Aalborg BK ©Tamuna Kulumbegashvili
 
Veröffentlicht: Donnerstag, 18. Juli 2013, 23.37MEZ

Rubin siegt und Rosenborg verliert

In den Hinspielen der zweiten Qualifikationsrunde der UEFA Europa League feierten FC Rubin Kazan, FK Crvena Zvezda und R. Standard de Liège Erfolge, Rosenborg verlor daheim.

In den Hinspielen zur zweiten Qualifikationsrunde der UEFA Europa League feierten FC Rubin Kazan, FK Crvena Zvezda und R. Standard de Liège wichtige Siege, während Debreceni VSC nicht über ein Remis hinauskam und Rosenborg BK sogar zuhause eine Niederlage hinnehmen musste.

Rubin legte einen Traumstart in das Spiel bei FK Jagodina hin und lag nach nur 21 Minuten bereits mit 2:0 in Führung. In der zweiten Hälfte trafen dann Dario Damjanović für Jagodina, José Rondón für Rubin und Milos Lepovic erneut für die Gastgeber zum 3:2-Endstand für die Gäste.

Crvena Zvezda siegte dank der Treffer von Nejc Pečnik und Nikola Mijailović mit 2:0 gegen ÍBV Vestmannaeyjar. Standard Liège setzte sich nach Rückstand mit 3:1 gegen KR Reykjavík durch.

Die größte Überraschung der Hinspiele war die Niederlage von Rosenborg gegen Saint Johnstone FC vor heimischer Kulisse. Der schottische Vertreter setzte sich dank des Treffers von Frazer Wright mit 1:0 durch. Ebenfalls sehr überraschend kam der Sieg des luxemburgischen Vertreters FC Differdange 03, der sich mit 2:1 gegen den FC Utrecht durchsetzen konnte. Beide Treffer erzielte Omar Er Rafik.

Für Debrecen, UEFA Champions League-Teilnehmer 2009/10, reichte es gegen Strømsgodset IF nur zu einem 2:2. Mit dem gleichen Ergebnis musste sich AC Sparta Praha zuhause gegen den schwedischen Vertreter BK Häcken zufriedengeben.

Den höchsten Sieg feierte HNK Rijeka - die Kroaten hatten beim 5:0 gegen Prestatyn Town FC keinerlei Probleme. Der polnische Vertreter WKS Śląsk Wrocław konnte sich ebenfalls klar durchsetzen und schlug FK Rudar Pljevlja mit 4:0. Der FC Petrolul Ploieşti aus Rumänien feierte bei seinem ersten Europapokal-Spiel seit 18 Jahren einen 3:0-Sieg über Víkingur.

Hapoel Tel-Aviv FC gelang mit dem 4:1 bei PFC Beroe Stara Zagora der höchste Auswärtssieg. Der FC Dila Gori setzte sich zuhause gegen Aalborg BK überraschend klar mit 3:0 durch.

Für beste Unterhaltung war beim 3:1-Erfolg von NK Olimpija Ljubljana gegen MŠK Žilina gesorgt - beide Teams beendeten die Partie mit nur zehn Spielern. NK Lokomotiva Zagreb und KKS Lech Poznań feierten Auswärtssiege.

Alle Ergebnisse der Hinspiele gibt es hier.

Letzte Aktualisierung: 19.07.13 9.44MEZ

Verwandte Information

Teamprofile

http://de.uefa.com/uefaeuropaleague/news/newsid=1973540.html#rubin+siegt+rosenborg+verliert