Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Dramatischer Abend in der Europa League

Veröffentlicht: Freitag, 12. Juli 2013, 8.48MEZ
Der FC Irtysh Pavlodar und FK Mladost Podgorica sorgten für Überraschungen, aber auch die Debütanten FK Turnovo, Prestatyn Town FC und FC Astra setzten sich in der ersten Qualifikationsrunde durch.
Dramatischer Abend in der Europa League
Vasili Pavlov setzte sich mit Dacia Chisinau gegen Teuta durch ©Boris Kharchenko
 
Veröffentlicht: Freitag, 12. Juli 2013, 8.48MEZ

Dramatischer Abend in der Europa League

Der FC Irtysh Pavlodar und FK Mladost Podgorica sorgten für Überraschungen, aber auch die Debütanten FK Turnovo, Prestatyn Town FC und FC Astra setzten sich in der ersten Qualifikationsrunde durch.

Die erste Qualifikationsrunde der UEFA Europa League ist mit einigen Überraschungen zu Ende gegangen. So feierten der FC Irtysh Pavlodar und FK Mladost Podgorica ein Weiterkommen gegen bekannte Namen.

Ergebnisse der ersten Qualifikationsrunde

Teilweise kam es dabei zu dramatischen Entwicklungen, FK Turnovo, Prestatyn Town FC und Skonto FC setzten sich allesamt im Elfmeterschießen durch, während Budapest Honvéd FC, Rosenborg BK und FC Dinamo Minsk jeweils komfortabel die nächste Runde erreichten.

Irtysh glückte zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte ein Erfolg in der ersten Runde. Die Kasachen hatten letzte Woche ein 0:0 in Bulgarien gegen PFC Levski Sofia geholt und dürfen weiter vom Einzug in die Gruppenphase träumen, nachdem Kamoliddin Murzoev und Ulugbek Bakaev (Elfmeter) für einen 2:0-Erfolg sorgten.

Derweil dürfte Mladost Podgorica das Debüt auf internationale Ebene nicht so schnell vergessen. Der Pokalsieger aus Montenegro feierte dank eines verwandelten Elfmeters von Ivan Knežević in der Nachspielzeit einen Sieg über Videoton FC, das letztes Jahr in der Gruppenphase stand.

Eine beeindruckende Leistung lieferte auch Prestatyn ab. Der Debütant hatte das Hinspiel zuhause mit 1:2 verloren, wendete jedoch beim SK Liepājas Metalurgs das Blatt und zog dank eines Sieges im Elfmeterschießen in die nächste Runde ein. Neil Gibson hatte mit seinem Treffer in der 91. Minute die Verlängerung ermöglicht und der Waliser zeigte sich auch im Elfmeterschießen treffsicher, während bei den Litauern Jurģis Kalns und Jānis Ikaunieks ihre Versuche nicht im Tor unterbrachten.

Auch Turnovo musste ins Elfmeterschießen und sicherte sich dabei eine Partie gegen HNK Hajduk Split in der nächsten Runde, nachdem innerhalb einer Woche auch das zweite Spiel gegen FK Sūduva mit 2:2 ausgegangen war.  Skonto setzte sich gegen den FC Tiraspol ebenfalls vom Punkt aus durch, wesentlich weniger Nerven brauchte derweil Honvéd beim 13:1-Gesamterfolg gegen FK Čelik Nikšić. Im Rückspiel steuerte Emanuele Testardi einen Dreierpack zum 9:0-Sieg bei.

Drei weitere Vereine schafften bei ihrem ersten Auftritt im Europapokal ebenfalls den Sprung in die nächste Runde: FC Astra, FC Chikhura Sachkhere und FK Kukësi, während ÍBV Vestmannaeyjar im zehnten Anlauf zum zweiten Mal die erste Runde überstand. Arnar Bergsson verwandelte gegen HB Tórshavn in der 90. Minute einen Elfmeter und ermöglichte durch den 2:1-Sieg ein Duell mit dem ehemaligen Europapokalsieger FK Crvena zvezda.

Letzte Aktualisierung: 12.07.13 10.38MEZ

Verwandte Information

Teamprofile

http://de.uefa.com/uefaeuropaleague/news/newsid=1970780.html#dramatischer+abend+europa+league