Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Bordeaux setzt sich gegen Dynamo durch

Veröffentlicht: Donnerstag, 21. Februar 2013, 23.00MEZ
FC Girondins de Bordeaux - FC Dynamo Kyiv 1:0 (Gesamt: 2:1)
Die Mannen von Francis Gillot zeigten eine defensive Meisterleistung. Cheick Diabaté sicherte mit seinem Tor den Einzug in das Achtelfinale.
Bordeaux setzt sich gegen Dynamo durch
Cheick Diabaté jubelt nach seinem Treffer für Bordeaux ©AFP/Getty Images
 
Veröffentlicht: Donnerstag, 21. Februar 2013, 23.00MEZ

Bordeaux setzt sich gegen Dynamo durch

FC Girondins de Bordeaux - FC Dynamo Kyiv 1:0 (Gesamt: 2:1)
Die Mannen von Francis Gillot zeigten eine defensive Meisterleistung. Cheick Diabaté sicherte mit seinem Tor den Einzug in das Achtelfinale.

FC Girondins de Bordeaux überzeugte im Spiel gegen FC Dynamo Kyiv mit einer guten Defensivleistung und erreichte dank eines Tores von Cheick Diabaté das Achtelfinale.

Nach neun siegreichen Europapokal-Spielen in Folge im Stade Chaban-Delmas gingen die Gastgeber mit einem Auswärtstor in der Hinterhand in die Partie. Diabaté erzielte das goldene Tor. Das Team von Francis Gillot entzog sich nach der Pause dem Druck Dynamos, verpasste es aber, das vorentscheidende Tor zu markieren und so das Aufeinandertreffen mit SL Benfica frühzeitig abzusichern.

Nach dem 1:1-Unentschieden in der Ukraine in der Vorwoche wussten die Ukrainer, dass sie mindestens ein Tor erzielen mussten, um die nächste Runde zu erreichen. Niko Kranjčar war es, der Cédric Carrasso als Erster prüfte, bevor Andriy Yarmolenko den Torwart zu einer Parade zwang. Es war Einbahnstraßenfußball. Admir Mehmedi vergab die nächste Chance, als er eine Flanke von Lukman Haruna verpasste. Kurz darauf musste Carrasso nach einem Freistoß von Miguel Veloso erneut eingreifen.

Zwar war Bordeaux in der ersten Hälfte meist in der Defensive, doch kurz vor der Pause stachen sie zu. Ein Eckball von Benoît Trémoulinas wurde von Grégory Sertic verlängert. So kam Diabaté an den Ball und brachte das Leder in Minute 41 im Netz unter.

Nach der Pause scheiterte Yarmolenko mit einem Volleyschuss und auch Haruna scheiterte mit einem Kopfball. Das Team von Oleh Blokhin verzweifelte mit der Zeit immer mehr, was auch an der guten Leistung von André Poko, Florian Marange und Marc Planus in der Defensive lag. Am Ende zog Bordeaux zum ersten Mal seit 2004 ins Achtelfinale des UEFA-Pokals/der UEFA Europa League ein.

Letzte Aktualisierung: 23.02.13 0.09MEZ

Verwandte Information

Teamprofile

http://de.uefa.com/uefaeuropaleague/season=2013/matches/round=2000357/match=2010055/postmatch/report/index.html#bordeaux+setzt+sich+gegen+dynamo+durch