FAK erreicht Remis

NK Olimpija Ljubljana - FK Austria Wien 1:1 Die Wiener zeigten eine solide Leistung und sicherten sich durch das wichtige Auswärtstor von Roland Linz eine gute Ausgangsposition.

Die Wiener Austria sicherte sich eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel
Die Wiener Austria sicherte sich eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel ©Getty Images

Der FK Austria Wien kam auswärts gegen NK Olimpija Ljubljana zu einem 1:1-Remis. Torjäger Roland Linz erzielte den Treffer für die Violetten.

Die Wiener fanden zunächst nicht ins Spiel und kamen mit dem Spielstil der früh attackierenden Slowenen nicht zurecht. Bis auf einen Weitschuss von Zlatko Junuzović gelang in der Offensive wenig Produktives. Ljubljana hatte mehr Ballbesitz, agierte vor dem gegnerischen Tor jedoch zu umständlich. Mit der ersten klaren Torchance erzielten die Violetten das wichtige Auswärtstor. Junuzović verlängerte ein Zuspiel von Marko Stanković auf Torjäger Roland Linz, der abgeklärt zum 1:0 einschob (33.).

In der 60. Spielminute kamen die Hausherren zum durchaus verdienten Ausgleich. Florian Klein konnte eine hohe Hereingabe nur kurz klären, Dare Vršič stand genau richtig und ließ Pascal Grünwald im Tor der Wiener keine Chance. Danach verstärkte FAK-Trainer Karl Daxbacher die Defensive, um das Remis über die Zeit zu bringen. In der Schlussphase flachte das Spiel etwas ab. Peter Hlinka verfehlte mit einem Kopfball das Tor nur knapp, schließlich blieb es beim 1:1. Die Wiener haben sich damit eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel am 4. August im Wiener Franz-Horr-Stadion geschaffen.

Oben