Austria stellt die Weichen

FK Rudar Pvjevlja - FK Austria Wien 0:3
Nacer Barazite war mit seinen zwei Treffern der Matchwinner der glanzlosen, aber effektiven Österreicher.

Nacer Barazite durfte doppelt jubeln
Nacer Barazite durfte doppelt jubeln ©Getty Images

Mit einem 3:0-Auswärtserfolg über den FK Rudar Pvjevlja steht der FK Austria Wien schon mit einem Bein in der nächsten Runde der UEFA Europa League Qualifikation. Nacer Barazite war mit zwei Treffern der Matchwinner, Tomáš Jun stellte den Endstand her.

In der ersten halben Stunde fanden die in weiß spielenden Violetten nicht ihren Rhytmus. Durch Konter zeigten sich die Montenegriner sogar etwas aktiver. Die Austria ließ in der 35. Minute erstmals den Klassenunterschied aufblitzen. Zlatko Junuzović spielte den perfekten Lochpass, Nacer Barazite drang über links in den Strafraum ein und schob den Ball an Torhüter Milan Mijatović vorbei - 1:0.

Im zweiten Durchgang sahen die 1.500 Zuseher in Nikšić eine stark verbesserte Austria. Nach einer Ecke von Junuzović war es wieder Barazite der jubeln durfte, sein Kopfball aus kurzer Distanz war unhaltbar (63.). Der Niederländer krönte seine Leistung mit seinem Assist zum 3:0-Endstand. Tomáš Jun machte nach dem Querpass noch einen Haken und hatte aus elf Metern keine Mühe.

Oben