Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Der Anfang ist gemacht

Veröffentlicht: Freitag, 2. Juli 2010, 0.27MEZ
Der ehemalige UEFA-Champions-League-Teilnehmer Αnorthosis Famagusta FC und der FC Dinamo Tbilisi waren unter den Teams, die ihre Hinspiele der ersten Qualifikationsrunde am Donnerstag gewinnen konnten.
Der Anfang ist gemacht
Fahrudin Kudozović (Zweiter von links) traf beim 3:3 bei Grevenmacher für Dundalk ©Sportsfile
 
Veröffentlicht: Freitag, 2. Juli 2010, 0.27MEZ

Der Anfang ist gemacht

Der ehemalige UEFA-Champions-League-Teilnehmer Αnorthosis Famagusta FC und der FC Dinamo Tbilisi waren unter den Teams, die ihre Hinspiele der ersten Qualifikationsrunde am Donnerstag gewinnen konnten.

Am Donnerstag fanden die 26 Hinspiele der ersten Qualifikationsrunde statt, dabei gab es unter anderem Siege für den früheren UEFA-Champions-League-Teilnehmer Αnorthosis Famagusta FC und einen ehemaligen Sieger im Pokal der Pokalsieger, den FC Dinamo Tbilisi.

Anorthosis nahm 2008/09 an der Gruppenphase der UEFA Champions League teil, doch in der letzten Saison scheiterte der Klub in der zweiten Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League. Diesmal legte man einen guten Start hin und feierte einen 3:0-Heimsieg gegen den FC Banants aus Armenien. Die Torschützen waren Nicos Katsavakis, Yiannis Okkas und Cafú.

Dinamo Tbilisi gewann 1981 den Pokal der Pokalsieger, am nächsten Donnerstag muss die Mannschaft beim FC Flora in Estland einen 2:1-Vorsprung verteidigen. Flora ging früh in Führung, doch Dinamo antwortete mit jeweils einem Treffer in jeder Halbzeit. Kakha Kacharava, der Trainer der Georgier, sagte: "Wir hätten höher gewinnen können, aber nach dem Rückstand bin ich mit dem Sieg zufrieden." Sein Flora-Kollege Martin Reim meinte: "Ich bin stolz auf meine Jungs, sie haben bis zum Schlusspfiff alles gegeben. Ich denke, wir haben gute Chancen, weiterzukommen."

Elf Teams gaben am Donnerstag ihr Debüt in einem UEFA-Vereinswettbewerb, unter anderem der FC Torpedo Zhodino aus Belarus, der mit 3:0 gegen den isländischen Vertreter Fylkir gewann. Fünf Debütanten schafften ein Unentschieden - KF Laçi aus Albanien, der FC Ulisses aus Armenien, der FC Olimpia Bălţi aus Moldawien, HNK Šibenik aus Kroatien und FK Tauras aus Litauen. Tauras war die einzige Mannschaft aus diesem Quintett, die auswärts antreten musste, bei Llanelli AFC in Wales stand es am Ende 2:2.

Alle drei Fairplay-Starter konnten Siege verbuchen. Myllykosken Pallo-47 aus Finnland triumphierte mit 2:0 über JK Trans Narva aus Estland, die Schweden von Gefle FC gewannen mit dem gleichen Ergebnis bei NSÍ Runavík auf den Färöer Inseln und der dänische Vertreter Randers FC bezwang F91 Dudelange aus Luxemburg mit 6:1.

Dudelanges Landsleute von CS Grevenmacher kamen gegen die irischen Gäste von Dundalk FC nach einem 0:2-Rückstand noch zu einem 3:3-Unentschieden. Der Sieger dieses Duells trifft in der zweiten Qualifikationsrunde am 15. und 22. Juli auf PFC Levski Sofia, dann steigen unter anderem auch Maccabi Tel-Aviv FC, FK Austria Wien und APOEL FC in den Wettbewerb ein.

Letzte Aktualisierung: 02.07.10 12.07MEZ

Verwandte Information

Teamprofile

http://de.uefa.com/uefaeuropaleague/news/newsid=1502575.html#der+anfang+gemacht