Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Das große Ziel von Quique Flores

Veröffentlicht: Sonntag, 9. Mai 2010, 15.34MEZ
Quique Sánchez Flores hat bei Atlético Madrid wahre Wunder bewirkt, doch vor dem Finale der UEFA Europa League gegen Fulham meinte er: "Alles hängt von diesem Spiel ab."
Das große Ziel von Quique Flores
Quique Sánchez Flores im Gespräch mit UEFA.com ©UEFA.com
 
Veröffentlicht: Sonntag, 9. Mai 2010, 15.34MEZ

Das große Ziel von Quique Flores

Quique Sánchez Flores hat bei Atlético Madrid wahre Wunder bewirkt, doch vor dem Finale der UEFA Europa League gegen Fulham meinte er: "Alles hängt von diesem Spiel ab."

Quique Sánchez Flores hat den Club Atlético de Madrid in den bisherigen sechs Monaten seiner Amtszeit wieder zu alter Stärke geführt. Jetzt fehlen den Madrilenen nur noch 90 Minuten zum Gewinn der UEFA Europa League.

Der ehemalige Trainer von SL Benfica trat am 23. Oktober 2009 die Nachfolge von Abel Resino an. Zu diesem Zeitpunkt stand Atlético in der Gruppenphase der UEFA Champions League auf dem letzten Platz und hatte von sieben Ligaspielen nur eines gewonnen. Seitdem hat der Klub die Abstiegsplätze weit hinter sich gelassen und zwei Endspiele erreicht. Am Mittwoch geht es in Hamburg gegen Fulham FC, eine Woche später trifft Atlético in der Copa del Rey auf Sevilla FC.

Atlético hat sich zwar enorm gesteigert, doch das alles zählt am Mittwoch nicht. "Alles hängt von diesem Spiel ab", sagte Quique Flores. "Es wird eine riesige Euphorie herrschen, jedes Tor und jeder Fehler werden entscheidend sein. Das ist kein normales Spiel."

In den letzten drei Runden hat sich Atlético jeweils nur aufgrund der Auswärtstorregel durchgesetzt, zuletzt im Halbfinale nach Verlängerung gegen Liverpool FC. "Man kann keinen Vorsprung in ein Finale mitnehmen, also müssen wir uns steigern", so Quique Flores. "Es ist für jedes Team ein Privileg, in einem Finale zu stehen. Wir haben es geschafft, jetzt wollen wir auch den krönenden Abschluss schaffen."

Sollten die Spanier in der Hamburg Arena wirklich gewinnen, dann wäre es vor allem ein Sieg des Selbstvertrauens. "Das Selbstvertrauen spielt bei den Spielern eine entscheidende Rolle", erklärte der 45-Jährige im Hinblick auf seine Anfangszeit bei Atlético. "Sie mussten wieder an sich glauben. Schritt für Schritt hat sich die Mannschaft sowohl in der Liga als auch in den anderen Wettbewerben gesteigert."

Ein erster bedeutender Schritt wurde gleich nach dem Einstieg in die UEFA Europa League gemacht, als Diego Forlán in der Runde der letzten 32 erst in letzter Minute den Siegtreffer bei Galatasaray AŞ erzielte. "Das war vielleicht unser härtestes Spiel", erinnerte sich Quique Flores. "Es ist schwer, seine Spieler zu Beginn eines Wettbewerbs zu motivieren, wenn man so viele Probleme hat. Aber sie haben in der Türkei eine grandiose Reaktion gezeigt, das war der Schlüssel. Danach wurde unser Gefühl in diesem Wettbewerb immer besser."

Jetzt muss Atlético nur noch die Hürde Fulham nehmen, doch Quique Flores hat vor den Engländern großen Respekt: "Sie sind ein gut organisierte Mannschaft mit einem guten Trainer", sagte er. "Mit Bobby Zamora haben sie einen guten englischen Spieler, und ihre drei Mittelfeldspieler [Clint] Dempsey, [Simon] Davies und [Zoltán] Gera könnten uns das Leben richtig schwer machen. Aber auch wir haben Spieler, die ihnen Probleme bereiten können, wie [José Manuel] Jurado, [José Antonio] Reyes und Simão. Wir werden sehen, was passiert."

Letzte Aktualisierung: 02.02.12 10.13MEZ

Verwandte Information

Spielerprofile
Teamprofile

http://de.uefa.com/uefaeuropaleague/news/newsid=1485931.html#das+große+ziel+quique+flores