UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Vorhang auf für das Viertelfinale der UEFA Europa League

Hochkarätige Stürmer, große Ambitionen und leidenschaftliche Fans: Es warten vier Leckerbissen im Viertelfinale.

Xabi Alonso, Romelu Lukaku, Pierre-Emerick Aubameyang und Jürgen Klopp
Xabi Alonso, Romelu Lukaku, Pierre-Emerick Aubameyang und Jürgen Klopp

Ein Duell zweier Trainer, die immer das Maximum aus ihren Spielern herausholen, sowie ein direktes Duell zweier Tormaschinen: Dies sind nur zwei der Geschichten, die sich vor den Viertelfinals der UEFA Europa League in den Vordergrund drängen.

In diesem Artikel, präsentiert von Enterprise Rent-A-Car, blicken wir auf die vier Duelle voraus.

Donnerstag, 11. April
Milan - Roma (21:00 Uhr MEZ)
Liverpool - Atalanta (21:00 Uhr MEZ)
Leverkusen - West Ham (21:00 Uhr MEZ)
Benfica - Marseille (21:00 Uhr MEZ)

Wie geht es weiter?

Viertelfinal-Rückspiele: 18. April 
Halbfinals: 2. und 9. Mai 
Endspiel: 22. Mai

Worauf wir uns freuen dürfen

Klopps Rock 'n' Roll gegen Gasperinis Gelassenheit
Vor einigen Wochen gab Jürgen Klopp bekannt, dass er Liverpool am Saisonende verlassen wird, seitdem hat der "Kloppo-Hype" in Anfield nochmals zugenommen. Auch die Mannschaft wirkt seitdem dynamisch und zielstrebig. Sein Gegenüber in diesem Duell ist Gian Piero Gasperini, der ganz sicher nicht zu den buntesten Vögeln im Fußballgeschäft gehört, doch die Leistungen von Atalanta sprechen eine eigene Sprache.

"Das ist ein super Trainer", so Klopp über den 66-Jährigen, der seit 2016 bei Atalanta im Amt ist. Gasperini verhinderte nach seiner Ankunft den Abstieg und entwickelte die Mannschaft so weiter, dass sie nach 26 Jahren Durststrecke wieder im Europapokal mitwirken konnte, außerdem stand man zwei Mal im Endspiel der Coppa Italia. Im Anfield bekommen wir zwei Mannschaften zu sehen, die für attraktiven und offensiv ausgerichteten Fußball stehen.

Highlights anschauen

Italienisches Duell ohne klaren Favoriten
Fabio Capello hat in seiner Karriere sowohl den AC Milan als auch die Roma betreut und glaubt, dass die Chancen vor diesem Duell ungefähr 50:50 stehen. In der jüngeren Vergangenheit jedoch konnte Rom nur eines von 13 Spielen gegen Milan gewinnen. Kurz nach der 1:3-Niederlage im San Siro im Januar trennten sich die Hauptstädter von Trainer José Mourinho.

Unter Daniele De Rossi gingen die Leistungen wieder nach oben, ein Beleg dafür war das 4:0 gegen Brighton im Achtelfinale. Die Roma hat vorne mit Romelu Lukaku und Paulo Dybala Spieler, die jeder Abwehr Kopfschmerzen bereiten können, aber auch Milans Offensive geizt nicht mit Qualität: Rafael Leão, Christian Pulišić und Olivier Giroud werden den Römern das Leben ganz schön schwer machen.

Highlights anschauen

Leverkusen und die Saison für die Ewigkeit?
Man kann es ruhig häufiger wiederholen: Leverkusen hat in der 119-jährigen Vereinsgeschichte noch nie die Bundesliga gewonnen, musste sich fünf Mal mit der Vizemeisterschaft begnügen und unterlag 2002 auf bittere Art und Weise im Endspiel der UEFA Champions League. Erfolgsgeschichten sehen anders aus, umso erstaunlicher ist das, was Xabi Alonso gerade mit Bayer abliefert.

Nach der sensationellen Aufholjagd gegen Qarabağ im Achtelfinale hat wohl kein Gegner große Lust, es mit den "Mentalitätsmonstern" von Leverkusen aufzunehmen. Dabei muss sich West Ham wirklich nicht verstecken. Die Engländer haben unter David Moyes in der letzten Saison die Europa Conference League gewonnen und zeigten beim Sieg über Freiburg, wie schwer man im Europapokal in die Knie zu zwingen ist.

Highlights anschauen

Aubameyang heiß auf weitere Rekorde
Gemessen an seinen eigenen Ambitionen waren die letzten drei Spielzeiten eher durchwachsen, doch Pierre-Emerick Aubameyang erlebt in Marseille gerade seinen zweiten Frühling. Der 34-Jährige knackte im März die Marke von 20 Saisontoren und ist in der Europa League zum Rekordtorschützen aufgestiegen. "Er ist der Unterschiedspieler", sagte OM-Trainer Jean-Louis Gasset über seinen Star-Stürmer.

"In jeder Mannschaft hat man diesen einen Spieler. Du setzt ihn da ein, wo er sich besonders wohl fühlt und baust die Mannschaft um ihn herum auf. Er schießt Tore, lässt sich auch mal fallen und ist uneigennützig", so Gasset. Aubameyang hat in der Ligue 1 schon seine persönliche Tor-Bestmarke übertroffen und schickt sich an, auch Benfica das Leben so schwer wie möglich zu machen.

Highlights anschauen

Wo findet das Endspiel der Europa League 2024 statt?

©Getty Images

Der Höhepunkt der Europa League 2023/24 findet am 22. Mai 2024 in der Dublin Arena in Irland statt.

Für dich ausgewählt