UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Das Finale der Europa League: Wo das Spiel Frankfurt -Rangers gewonnen und verloren werden kann

UEFA.com beschäftigt sich mit den spannenden Aspekten, die im Entscheidungsspiel der UEFA Europa League zwischen Frankfurt und den Rangers den Ausschlag geben könnten.

Filip Kostić and James Tavernier could be in direct competition in the final
Filip Kostić and James Tavernier could be in direct competition in the final Getty Images

Europapokalendspiele werden oft nur durch Kleinigkeiten entschieden - ein Moment individueller Brillanz, ein Konzentrationsfehler oder ein entscheidender Moment in einem Eins-gegen-Eins-Duell.

UEFA.com analysiert die Spieler und Gegebenheiten, die am Mittwochabend im Estadio Ramón Sánchez-Pizjuán in Sevilla den Unterschied ausmachen könnten.

Kann Kostić Tavernier bändigen?

Rangers Weg ins Finale der Europa League

James Tavernier war in der K.-o.-Phase der Rangers mit sieben Treffern der erfolgreichste Torschütze des Wettbewerbs. Das ist eine erstaunliche Bilanz für einen Verteidiger, und obwohl vier davon vom Elfmeterpunkt erzielt wurden, blüht der Engländer auf, wenn er in einer 3-5-2-Formation auf der rechten Seite eingesetzt wird.

Das Duell mit Filip Kostić auf der anderen Seite wird spannend werden, aber achtet darauf, wenn Tavernier am hinteren Pfosten auftaucht und hofft, dass er - wie gegen Braga und Leipzig - eine Hereingabe von Ryan Kent von der linken Seite unterbringen kann.

Tut Frankfurt dem Gegner über die Flügel weh?

Es ist kein Geheimnis, dass Frankfurt von seinem Flügelspiel profitiert. Das ist so, seit Niko Kovač das 3-5-2-System eingeführt hat, das jetzt die bevorzugte Formation der Adler ist. Die Tatsache, dass Kostić in diesem Bereich die Nase vorn hat, wird dadurch unterstrichen, dass er in diesem Wettbewerb mit Abstand die meisten Flanken schlug.

Zudem hat Kostić mit Ansgar Knauff auf der gegenüberliegenden Seite nun einen begabten Partner. Der 20-Jährige, der von Dortmund ausgeliehen ist, hat seine besten Leistungen in der Europa League gezeigt. Wenn er und Kostić ihre Stärken ausspielen können, werden sie Kent und Tavernier in Schach halten und selbst für Gefahr sorgen.

Lundstrams Dominanz auf beiden Seiten

Es ist erstaunlich, dass es um die Jahreswende herum Spekulationen gab, John Lundstram könnte die Rangers verlassen. Der Liverpooler brauchte einige Zeit, um sich in Glasgow einzugewöhnen, und wurde unter dem vorherigen Trainer Steven Gerrard nur selten eingesetzt. Der Mittelfeldspieler hat sich jedoch zu einem Schlüsselspieler für Giovanni van Bronckhorst entwickelt, der ihn sowohl als Innenverteidiger in einer Dreierkette als auch in seiner bevorzugten Mittelfeldrolle einsetzt. Mit seinen Toren gegen Dortmund und Leipzig hat sich Lundstram zum Liebling der Fans aufgeschwungen, er wird mit Sicherheit auf beiden Seiten des Platzes eine wichtige Rolle spielen.

Kent als Matchwinner?

Da Alfredo Morelos verletzt ist und Kemar Roofe seine Knieverletzung noch nicht überwunden hat, könnten die Rangers im Finale ohne einen echten Stürmer antreten. Joe Aribo hat bewiesen, dass er als falsche Neun effektiv sein kann, aber ohne einen echten Stürmer liegt die Verantwortung auf Kent, der zum potenziellen Matchwinner werden könnte. Der Flügelstürmer neigt dazu, seine besten Leistungen in Europa zu bringen, wo er mehr Freiheiten genießt. Sein Tempo, seine Dribblings und seine Tricks im gegnerischen Strafraum könnten der Schlüssel zum Torerfolg sein.

Frankurts Sturm-Dilemma

Frankfurts Weg ins Finale der Europa League

Als Frankfurt in der Saison 2018/19 das Halbfinale der Europa League erreichte, hatten sie Sebastien Haller, Luka Jović und Ante Rebić in ihren Reihen. Das Problem: Wenn das Trio nicht traf, hatten die Adler Probleme. In dieser Saison hat Rafael Borré den Sturm angeführt, und während er wichtige Tore geschossen hat, ist der Schlüssel für Frankfurt, dass das Kollektiv im letzten Drittel größer ist als die Summe seiner Teile.

Unabhängig davon, ob Jesper Lindstrøm fit genug ist, um in der Startelf zu stehen, wird der Sturm eher in kleiner Formation antreten. So wie jene, die in Leipzig im Halbfinal-Hinspiel verlor. Die Idee, nach hinten zu arbeiten, war richtig, aber Frankfurt hofft, dass sie dies in Sevilla besser umsetzen.

Entscheiden Fans das Spiel?

Bei allem Gerede darüber, wo dieses Spiel gewonnen werden kann, wird der "12. Mann" abseits des Spielfelds eine Schlüsselrolle spielen, wenn es darum geht, einen emotionalen Abend in Sevilla zu erleben. Beide Fangruppen haben im Halbfinale gezeigt, wozu sie fähig sind, aber die Rangers können diesmal nicht auf den Heimvorteil bauen.

Frankfurt hat alle seine Auswärtsspiele in der K.-o.-Phase gewonnen, und die mitgereisten Fans verdienen einen Teil der Anerkennung. Bei der letzten Reise nach Spanien konnte Frankfurt im Camp Nou beim 3:2-Sieg gegen Barcelona das Spiel für sich entscheiden, und die hessischen Fans werden am Mittwoch gegen die Rangers bereit sein, ihre Mannschaft zu noch größeren Erfolgen zu führen.