UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

UEFA Europa League: Was uns im Viertelfinale erwartet

Wir werfen einen Blick auf die vier Hinspiele im Viertelfinale der UEFA Europa League.

West Hams Mark Noble, Frankfurts Kevin Trapp, Leipzigs Christopher Nkunku und Ryan Kent von den Rangers
West Hams Mark Noble, Frankfurts Kevin Trapp, Leipzigs Christopher Nkunku und Ryan Kent von den Rangers

Europa-League-Spezialist Frankfurt kreuzt mit dem FC Barcelona die Klingen und Leipzig bekommt es mit Leverkusen-Schreck Atalanta zu tun, aber auch die anderen beiden Spiele haben es in sich.

Enterprise Rent-A-Car präsentiert euch die Highlights dieses Viertelfinals.

Viertelfinale, die Hinspiele

Donnerstag, 7. April

Leipzig - Atalanta (18:45 Uhr MEZ)
Braga - Rangers
West Ham - Lyon
Frankfurt - Barcelona

Tippe von jetzt an bis zum Ende der Saison den Sieger jeder Partie und erstelle dein Europa League Bracket.

Anpfiff um 21 Uhr MEZ, falls nicht anders angegeben. Rückspiele am 14. April.

Leipzig will Atalanta knacken

Highlights: Leverkusen - Atalanta 0:1
Highlights: Leverkusen - Atalanta 0:1

Nach dem Sieg gegen den Bundesligadritten aus Leverkusen will Atalanta nun den Tabellenvierten aus Leipzig aus dem Wettbewerb kegeln. Die Sachsen stehen im dritten Anlauf zum zweiten Mal im Viertelfinale der Europa League – erstmals gelang ihnen dies 2017/18 – das Team aus Bergamo kam zuletzt 1990/91 im UEFA-Pokal so weit.

Leipzigs Coach Domenico Tedesco freute sich über das Viertelfinal-Los, da er den Werdegang Atalantas aufmerksam verfolgt hat: "Im Oktober war ich da und habe das Spiel gegen Udinese Calcio gesehen. Mein Fazit war damals: Es ist eine sehr organisierte Mannschaft mit und gegen den Ball. Ein super Stadion, das zur Hälfte fertig ist. Ein richtig, richtig guter Gegner mit richtig vielen geilen Spielern.“

Bauen wird Tedesco im Viertelfinale vor allem wieder auf Christopher Nkunku. Der 24-Jährige steht kurz vor seinem 30. Pflichtspieltor in dieser Saison und wurde gerade erstmals in die französische Nationalelf berufen. Wenn das nicht Flügel verleiht...

Neue Trainer beflügeln die Rangers und Braga

Highlights: Rangers - Crvena zvezda 3:0
Highlights: Rangers - Crvena zvezda 3:0

Als beide Teams zuletzt in der Saison 2019/20 aufeinander trafen, war Ryan Kent mit dem entscheidenden Tor der Mann des Tages aus Sicht der Schotten. Und für die lief es zuletzt richtig gut, seit der ehemalige niederländische Nationalspieler Giovanni van Bronckhorst in Glasgow das Sagen hat. Ähnlich sieht man die Dinge in Braga, seit Carlos Carvalhal auf der Trainerbank Platz genommen hat. Der 32-Jährige hat eine extrem junge und talentierte Mannschaft unter sich, die sich noch einiges vorgenommen hat. "Wenn du keinen Hund hast, musst du halt mit einer Katze auf die Jagd gehen", so der Braga-Coach und erklärt dieses Gleichnis wie folgt: "Wir haben 13 blutjunge Spieler aus der eigenen Jugend im Kader und wir sind trotzdem extrem optimistisch."

West Ham träumt einfach weiter

Highlights: West Ham - Sevilla 2:0
Highlights: West Ham - Sevilla 2:0

West Hams Kapitän Mark Noble hat kürzlich angekündigt, dass seine 18. Profisaison beim Londoner Klub auch seine letzte sein wird, doch er sich in den verdienten Ruhestand verabschiedet, möchte er noch einige ähnliche Erfahrungen machen, wie im Achtelfinalrückspiel gegen Sevilla, als die begeisterten Fans im London Stadium für eine unvergessliche Stimmung gesorgt haben.

Lyon setzte sich im Achtelfinale etwas weniger spektakulär gegen Porto durch, zeigte aber auch in diesem Duell die für diese Saison typische Launenhaftigkeit. In der Ligue 1 liegt man nur im Mittelfeld, bleibt also nur die Europa League, um die großen Pläne, die man vor dieser Saison hatte, in die Tat umzusetzen.

David gegen Goliath

Highlights: Frankfurt - Betis 1:1
Highlights: Frankfurt - Betis 1:1

Torhüter Kevin Trapp erwartet, dass das Frankfurter Stadion gegen Barcelona aus allen Nähten platzen wird. Noch nie haben beide Teams im Europapokal gegeneinander gespielt, das letzte Testspiel liegt auch schon rund 46 Jahre zurück.

Die aktuelle Form scheint für die Katalanen zu sprechen, die zuletzt Real Madrid in der Liga vom Platz gefegt haben. Doch gerade im Europapokal hat auch die Eintracht schon einige Husarenritte gezeigt und Trainer Oliver Glasner meint nicht zu Unrecht: "Wenn man gegen den Tabellenfünften aus Spanien gewinnt, kann man auch den Tabellendritten schlagen." Pech für die Eintracht, dass die Leistungskurve der Spanier unter ihrem neuen Trainer Xavi Hernández zuletzt steil nach oben zeigte.

Die große Waffe von Barça war zuletzt Neuzugang Pierre-Emerick Aubameyang, der mit 23 Treffern in der Europa League nur noch sieben Tore hinter dem Rekordtorschützen Radamel Falcao liegt.

Termine

14. April: Viertelfinal-Rückspiele
28. April & 5. Mai: Halbfinals
18. Mai: Finale (Estadio Ramón Sánchez-Pizjuán, Sevilla)