UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Fakten zum Finale der Europa League: Villarreal - Manchester United

Die Spanier von Villarreal stehen zum ersten Mal im Finale eines großen europäischen Wettbewerbs und treffen dort im polnischen Gdańsk auf Manchester United, den Titelträger von 2017.

Getty Images

Im Finale der UEFA Europa League 2020/21 in der polnischen Hafenstadt Gdańsk stehen sich der spanische Vertreter Villarreal, der noch nie einen großen europäischen Titel holen konnte, und Manchester United gegenüber. Für den Titelträger von 2016/17 ist es bereits das 14. UEFA-Finale.

• Trainer der Spanier ist Unai Emery, der Sevilla von 2013/14 bis 2015/16 dreimal in Folge zum Triumph in der UEFA Europa League führte, zudem stand er 2018/19 mit Arsenal im Finale. Sein Gegenüber Ole Gunnar Solskjær möchte seinen ersten Titel als Trainer holen - und seinen ersten in zweieinhalb Jahren auf der Bank von United.

• Villarreal zog als Sieger der UEFA-Europa-League-Gruppe I vor Maccabi Tel-Aviv, Sivasspor und Qarabağ zum achten Mal in die Runde der letzten 32 ein, wo man sich gegen Salzburg (2:0 auswärts, 2:1 zu Hause) durchsetzte, einen Gruppendritten der UEFA Champions League. Anschließend folgten Siege gegen Dynamo Kyiv (2:0 auswärts, 2:0 zu Hause) und Dinamo Zagreb (1:0 auswärts, 2:1 zu Hause), ehe im Halbfinale Emerys Ex-Klub und Uniteds Premier-League-Kontrahent Arsenal wartete (2:1 zu Hause, 0:0 auswärts). Villarreal ist 2020/21 noch ohne Niederlage auf europäischer Bühne, es gab elf Siege und zwei Unentschieden.

• Solskjærs Mannschaft stand im Herbst in der Gruppenphase der UEFA Champions League wo es nach Niederlagen in den letzten beiden Partien zum dritten Rang in der Gruppe H reichte, hinter Paris Saint-Germain und RB Leipzig. In der UEFA Europa League gab es anschließend Siege gegen zwei spanische Teams - 4:0 auswärts und 0:0 zu Hause gegen Real Sociedad in der Runde der letzten 32 sowie zweimal mit 2:0 gegen Granada im Viertelfinale - und zwei Mannschaften aus Italien - 1:1 zu Hause und 1:0 auswärts gegen den AC Milan im Achtelfinale sowie 6:2 zu Hause und 2:3 auswärts im Halbfinale gegen Roma.

Frühere Begegnungen

ManUnited gegen spanische Teams
ManUnited gegen spanische Teams

• Villarreal und Manchester United standen sich bislang viermal auf europäischer Ebene gegenüber, jeweils in der Gruppenphase der UEFA Champions League – alle Spiele endeten mit einem torlosen Remis.

• Erstmals gab es dieses Duell im September 2005, als Villarreal sein Debüt in der UEFA Champions League gab. United-Stürmer Wayne Rooney wurde in dieser Partie vom Platz gestellt. Zwei Monate später gab es im Old Trafford das nächste 0:0, das teuer für das Team von Sir Alex Ferguson war, denn dadurch blieb United nur der letzte Platz in der Gruppe und man verpasste die K.-o.-Runde, was zuvor neunmal in Folge gelungen war. Manuel Pellegrinis Debütanten sicherten sich am Ende mit nur drei erzielten Toren den Gruppensieg und schafften es anschließend bis ins Halbfinale, wo sie an Arsenal scheiterten.

• Ferguson und Pellegrini waren beide noch im Amt, als drei Jahre später die nächsten beiden Nullnummern folgten, zunächst im Old Trafford, in Uniteds erstem Spiel als Titelverteidiger. Mit dem anschließenden 0:0 im El Madrigal sicherten sich beide Mannschaften den Einzug in die nächste Runde. Für Villarreal war im Viertelfinale Endstation, erneut gegen Arsenal, während es United wieder ins Finale schaffte, dieses aber in Rom mit 0:2 gegen Barcelona verlor.

• Dies waren die einzigen beiden Spielzeiten, in denen Villarreal in der K.-o.-Runde der UEFA Champions League stand. Im Halbfinale der laufenden UEFA Europa League konnten sich die Spanier an Arsenal revanchieren, damit steht ihre Gesamtbilanz gegen Teams aus der Premier League nach fünf Duellen in der K.-o.-Phase bei 2 Siegen und 3 Niederlagen. Der andere Erfolg gelang 2005/06 in der dritten Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League gegen Everton (2:1 auswärts, 2:1 zu Hause). Die andere Niederlage gab es 2015/16 im Halbfinale der UEFA Europa League gegen Liverpool (1:0 zu Hause, 0:3 auswärts).

• Villarreals Gesamtbilanz gegen englische Klubs ist 5 Siege, 7 Unentschieden und 5 Niederlagen. Dies ist die erste Begegnung auf einem neutralen Platz.

• United hat nur 16 von 61 Spielen auf UEFA-Ebene gegen spanische Mannschaften gewonnen (23 Unentschieden, 22 Niederlagen), allerdings gab es in den vier Spielen dieses Jahres keine einzige Niederlage (3 Siege, 1 Remis), bei einem Torverhältnis von 8:0. Ihre letzten drei Europapokal-Spielzeiten wurden jedoch allesamt von spanischen Mannschaften beendet - von Sevilla 2017/18 im Achtelfinale der UEFA Champions League (0:0 auswärts, 1:2 zu Hause) sowie letzte Saison im Halbfinale der UEFA Europa League in Köln (1:2) und von Barcelona 2018/19 im Viertelfinale der UEFA Champions League (0:1 zu Hause, 0:3 auswärts).

• Uniteds Bilanz in Duellen der K.-o.-Runde auf UEFA-Ebene mit spanischen Klubs steht bei 9 Siegen und 12 Niederlagen. Dies beinhaltet auch die Bilanz in Finals von 1 Sieg und 3 Niederlagen - dieses setzte es allesamt in den letzten drei Finals: 2009 und 2011 (1:3 in Wembley) in der UEFA Champions League gegen Barcelona sowie 2017 im UEFA-Superpokal gegen Real Madrid (1:2 in Skopje). Den einzigen Sieg gab es 1991 im Endspiel des Pokals der Pokalsieger gegen Barcelona in Rotterdam (2:1).

Hintergrund

Villarreal und Man. United bereit für Showdown
Villarreal und Man. United bereit für Showdown

Villarreal
• Villarreal beendete die Saison 2019/20 in der spanischen Liga auf dem fünften Platz und kehrte damit nach einem Jahr Abwesenheit wieder auf die europäische Bühne zurück, man qualifizierte sich zum achten Mal für die Gruppenphase der UEFA Europa League.

• Die Spanier haben bei ihren acht Teilnahmen an der Gruppenphase immer einen der ersten beiden Plätze belegt, viermal wurden sie Gruppensieger - unter anderem auch in der laufenden Saison. Emerys Mannschaft marschierte souverän durch, gewann die ersten drei Spiele und erzielte dabei zwölf Tore, ehe mit einem 1:0-Erfolg bei Sivasspor am 5. Spieltag der Gruppensieg perfekt gemacht wurde.

• Nach den anschließenden Siegen gegen Salzburg, Dynamo Kyiv, Dinamo Zagreb und Arsenal in der K.-o.-Phase steht Villarreal zum ersten Mal in einem großen europäischen Finale - allerdings konnte der Klub in den frühen 2000ern zweimal den UEFA Intertoto Cup gewinnen und stand dort zudem einmal im Finale.

• Von den letzten zwölf UEFA-Europa-League-Spielen außerhalb Spaniens hat Villarreal kein einziges verloren (7 Siege, 5 Remis), in den letzten fünf blieb man zudem ohne Gegentor. Die letzten Niederlagen in diesem Wettbewerb gab es 2018/19 im Viertelfinale gegen Liga-Konkurrent Valencia (1:3 zu Hause, 0:2 auswärts); mittlerweile ist Villarreal gegen Gegner, die nicht aus Spanien kommen, seit 23 Europapokalspielen ungeschlagen (16 Siege, 7 Unentschieden), inklusive der 13 Partien der laufenden Saison.

• Dies ist Villarreals erstes Spiel auf UEFA-Ebene in Polen.

Highlights: Man. United - Roma 6:2 (2 Minuten)
Highlights: Man. United - Roma 6:2 (2 Minuten)

Manchester United
• United landete letzte Saison auf dem dritten Platz in der Premier League und schied in drei Wettbewerben im Halbfinale aus – im englischen Ligapokal, im FA Cup und in der UEFA Europa League. Durch den dritten Rang qualifizierte man sich zum 23. Mal für die Gruppenphase der UEFA Champions League.

• Solskjærs Mannschaft startete dort mit einem 2:1-Auswärtssieg gegen Paris in die Gruppe H, ehe ein 5:0-Heimsieg gegen Leipzig folgte. Von den letzten vier Partien wurden jedoch drei verloren – 1:2 bei İstanbul Başakşehir, 1:3 gegen Paris und 2:3 in Leipzig – was den Absturz auf den dritten Platz zur Folge hatte.

• Nach den Siegen gegen Real Sociedad, Milan, Granada und Roma in der K.-o.-Phase der UEFA Europa League steht der Klub aus Manchester zum zweiten Mal im Finale dieses Wettbewerbs. Vor vier Jahren konnte man den Titel holen, als es unter José Mourinho ein 2:0 gegen Ajax in Stockholm gab. Paul Pogba erzielte damals das erste Tor, die aktuellen United-Spieler Sergio Romero, Juan Mata und Marcus Rashford standen in der Startelf und Anthony Martial wurde eingewechselt.

• Von den letzten 17 UEFA-Europa-League-Spielen außerhalb von Manchester hat United nur drei verloren, bei zehn Siegen. In den Spielen der K.-o.-Runde außerhalb Englands erzielte man immer mindestens ein Tor, mittlerweile erstreckt sich dieser Lauf bereits auf 16 Partien.

• Dies ist Uniteds erster Besuch in Polen seit der Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 1998/99, damals gab es nach einem 2:0-Hinspielsieg ein 0:0 bei ŁKS Łódź. Ihre Gesamtbilanz in Polen steht bei 1 Sieg, 2 Remis und 1 Niederlage. Den einzigen Sieg gab es 1990/91 im Halbfinale des Pokals der Pokalsieger, mit 3:1 bei Legia Warszawa. In Manchester folgte anschließend ein 1:1. Dies ist Uniteds erstes UEFA-Spiel in Gdańsk.

Frühere UEFA-Finals

Villarreal (2 Siege, 1 Niederlage)
2002 UEFA Intertoto Cup: Gesamt 1:2 gegen Málaga
2003 UEFA Intertoto Cup: Gesamt 2:1 gegen Heerenveen
2004 UEFA Intertoto Cup: Gesamt 2:2 n.V. gegen Atlético Madrid, 3.1 i.E.

Manchester United (7 Siege, 6 Niederlagen)
1967/68 Europapokal: 4:1 n.V. gegen Benfica
1968 Europa/Südamerika-Pokal: Gesamt 1:2 gegen Estudiantes
1990/91 Pokal der Pokalsieger: 2:1 gegen Barcelona
1991 UEFA-Superpokal: 1:0 gegen Crvena zvezda
1998/99 UEFA Champions League: 2:1 gegen Bayern München
1999 UEFA-Superpokal: 0:1 gegen Lazio
1999 Europa/Südamerika-Pokal: 1:0 gegen Palmeiras
2007/08 UEFA Champions League: 1:1 n.V. gegen Chelsea, 6:5 i.E.
2008 UEFA-Superpokal: 1:2 gegen Zenit
2008/09 UEFA Champions League: 0:2 gegen Barcelona
2010/11 UEFA Champions League: 1:3 gegen Barcelona
2016/17 UEFA Europa League: 2:0 gegen Ajax
2017 UEFA-Superpokal: 1:2 gegen Real Madrid

Highlights des UEL-Endspiels 2020: Sevilla - Inter 3:2
Highlights des UEL-Endspiels 2020: Sevilla - Inter 3:2

Final-Fokus

• Dies ist das 12. Finale der UEFA Europa League. In den bisherigen elf Endspielen fielen 34 Tore, was einen Schnitt von 3,09 pro Spiel bedeutet. Der höchste Sieg war mit drei Toren Unterschied - 2018/19 gewann Chelsea mit 4:1 gegen Arsenal, zudem schaffte Atlético zweimal ein 3:0 (gegen Athletic Club im Jahr 2012 und gegen Marseille im Jahr 2018. Die meisten Tore, die in einem Finale fielen, waren fünf – Sevillas 3:2 gegen Dnipro im Jahr 2015, das 4:1 von Chelsea in 2019 und ein weiteres 3:2 von Sevilla letzte Saison gegen Internazionale.

• Sevilla hat alle seine vier Endspiele in der UEFA Europa League gewonnen, durch den Erfolg letzte Saison setzte man sich vor Atlético, die Madrilenen haben ebenfalls eine perfekte Bilanz und alle drei ihrer Finals gewonnen.

• Es gab acht frühere UEFA-Europa-League-Finalisten aus Spanien, unter anderem Athletic im Jahr 2012, sowie sechs aus England. Chelsea holte zweimal den Titel (2013, 2019) und Manchester United einmal (2017), während Fulham (2010), Liverpool (2016) und Arsenal (2019) ihr einziges Finale verloren.

• Villarreal ist der 16. verschiedene Klub im Finale der UEFA Europa League – und wäre erst der sechste, der den Titel holt. Lediglich drei Nationen stellen die bisherigen Sieger – Spanien (sieben Triumphe), England (drei) und Portugal (einen).

• Dies ist das dritte UEFA-Europa-League-Finale zwischen Klubs aus Spanien und England, die vorherigen beiden gewannen die Spanier – Atlético gegen Fulham im Jahr 2010 (2:1 n.V.) und Sevilla gegen Liverpool in 2016 (3:1).

• United könnte der vierte Mehrfachsieger der UEFA Europa League werden und das fünfte Team, das nach einem Saisonstart in der Gruppenphase der UEFA Champions League den Titel holt - nach Atlético (2009/10, 2017/18), Chelsea (2012/13) und Sevilla (2015/16).

• 2018/19 wurde Chelsea zum ersten UEFA-Europa-League-Sieger, der ungeschlagen durch die ganze Saison kam (12 Siege, 3 Unentschieden). Villarreal könnte dieses Kunststück mit einem Sieg in Gdańsk ebenfalls schaffen.

• Im Finale der UEFA Europa League gab es noch nie einen Platzverweis.

• Das einzige Eigentor in einem Finale unterlief Inters Romelu Lukaku bei der Niederlage gegen Sevilla letzte Saison.

• Im Finale der UEFA Europa League gab es bislang drei Elfmeter, alle wurden verwandelt – von Óscar Cardozo für Benfica gegen Chelsea im Jahr 2013, Eden Hazard für Chelsea gegen Arsenal in 2019 und Lukaku für Inter gegen Sevilla in 2020.

• Das einzige Finale der UEFA Europa League, das bislang im Elfmeterschießen entschieden wurde, war 2014 in Turin, als Sevilla nach einem 0:0 mit 4:2 gegen Benfica gewann. Das einzige andere Endspiel, das in die Verlängerung ging, war 2010, als sich Atlético in Hamburg gegen Fulham durchsetzt.

• Sieben Spieler haben zwei Tore in einem Finale der UEFA Europa League erzielt – Diego Forlán (Atlético 2010), Radamel Falcao (Atlético 2012), Carlos Bacca (Sevilla 2015), Coke (Sevilla 2016), Antoine Griezmann (Atlético 2018), Hazard (Chelsea 2019) und Luuk de Jong (Sevilla 2020); Dreierpack gab es noch keinen.

• Falcao ist der einzige Spieler, der in zwei UEFA-Europa-League-Endspielen traf, nachdem er bereits 2011 Portos Siegtreffer erzielt hatte. Zudem ist er der einzige, der zweimal als Spieler des Spiels ausgezeichnet wurde (2011, 2012).

• Der jüngste Spieler, der bei einem Siegerteam im Finale der UEFA Europa League auf dem Platz stand, ist Manchester Uniteds Rashford (2017) mit 19 Jahren und 205 Tagen; der älteste ist Chelseas Frank Lampard (2013) mit 34 Jahren und 329 Tagen.

• Maurizio Sarri wurde mit 60 Jahren und 139 Tagen zum ältesten Trainer, der die UEFA Europa League gewann, als Chelsea 2019 triumphierte. Der jüngste war André Villas-Boas mit 33 Jahren und 213 Tagen, als er Porto im Jahr 2011 zum Titel führte.

• Polen ist die zweite Nation, die zweimal Gastgeber eines UEFA-Europa-League-Endspiels ist, nachdem das Finale 2015 in Warschau stattfand. Deutschland war ebenfalls zweimal Gastgeber (Hamburg 2010, Köln 2020).

Highlights: Villarreal - Arsenal 2:1 (2 Minuten)
Highlights: Villarreal - Arsenal 2:1 (2 Minuten)

Verschiedenes

• Emery saß bei 92 Spielen in der UEFA Europa League auf der Bank – 32 Mal öfter als jeder andere Trainer. Dies ist sein fünftes Finale; nur zwei andere Trainer standen in mehr als einem Finale – Jorge Jesus (zweimal mit Benfica) und Diego Simeone (zweimal mit Atlético).

• Emery löste im Mai 2018 Arsène Wenger als Arsenal-Trainer ab und saß bis zu seiner Entlassung im November 2019 bei 78 Spielen auf der Bank. In drei Premier-League-Spielen gegen Manchester United blieb er ungeschlagen, es gab auswärts zwei Unentschieden (2:2 und 1:1) sowie einen 2:0-Heimsieg. Allerdings verlor sein Arsenal 2018/19 in der vierten Runde des FA Cup zu Hause mit 1:3 gegen Solskjærs United.

• Die beiden Trainer standen sich auch 2015/16 in der Runde der letzten 32 der UEFA Europa League gegenüber, als Emerys Sevilla nach Hin- und Rückspiel mit 3:1 gegen Solskjærs Molde gewann (3:0 zu Hause, 0:1 auswärts) und am Ende den Titel-Hattrick perfekt machte.

• In ihren fünf direkten Duellen feierten Emery und Solskjær jeweils zwei Siege, dazu gab es ein Unentschieden und zwei Niederlagen.

• United-Verteidiger Eric Bailly wechselte 2016 von Villarreal zu 2016, nach 18 Monaten bei den Spaniern. Er ist ein UEFA-Europa-League-Sieger 2017, verpasste aber das Finale aufgrund einer Sperre.

• United hat zwei weitere Spieler mit Spanien-Erfahrung im Kader – David de Gea (Atlético 2008–11) und Juan Mata (Real Madrid Castilla 2006/07, Valencia 2007–11). De Gea gewann 2010 mit Atlético die erste Ausgabe der UEFA Europa League, Mata siegte 2013 mit Chelsea.

• Juan Foyth ist derzeit von Tottenham Hotspur an Villarreal ausgeliehen, während Étienne Capoue ist weiterer Ex-Spurs-Spieler ist, der im Januar zum Klub in Spanien wechselte, nach fünfeinhalb Jahren bei Watford in England.

• Villarreals Mittelfeldspieler Francis Coquelin (Arsenal 2008–18), Alberto Moreno (Liverpool 2014–19) und Ramiro Funes Mori (Everton 2015–18) spielten allesamt in der Premier League, während Dani Parejo die Saison 2008/09 auf Leihbasis bei Queens Park Rangers in der englischen Championship verbrachte.

• Bacca traf zweimal für Sevilla beim 3:2-Sieg gegen Dnipro im Finale der UEFA Europa League 2015 in Warschau. Er hat auch das Finale 2014 mit Sevilla gegen Benfica gewonnen, als Moreno sein Teamkollege war.

• Villarreal hat mehr Spiele in der UEFA Europa League (ab der Gruppenphase) absolviert als jeder andere Klub. Dies ist ihre 88. Partie – 14 mehr als Salzburg, der nächste in dieser Wertung.

• Durch die 27 Tore, die Villarreal in dieser Saison bislang erzielt hat, haben die Spanier ihren Rekord für diesen Wettbewerb auf insgesamt 151 Treffer ausgebaut, 22 mehr als Liga-Konkurrent Sevilla. Auf der anderen Seite kassierte man 100 Gegentore. Zudem hält Villarreal den Rekord für die meisten Siege in der UEFA Europa League (49), sieben mehr als Sevilla.

Elfmeterschießen
• Villarreals Bilanz nach zwei Elfmeterschießen auf UEFA-Ebene: 2 Siege
4:3 gegen Torino, UEFA Intertoto Cup 2002, dritte Runde
3:1 gegen Atlético de Madrid, UEFA Intertoto Cup 2004, Finale

• Manchester Uniteds Bilanz nach drei Elfmeterschießen in UEFA-Wettbewerben: 1 Sieg, 2 Niederlagen
4:5 gegen Videoton, UEFA-Pokal 1984/85, Viertelfinale
3:4 gegen Torpedo Moskva, UEFA-Pokal 1992/93, erste Runde
6:5 gegen Chelsea, UEFA Champions League 2007/08, Finale