Teilnehmerfeld der UEFA Europa League 2020/21

21 von 48 Plätzen in der Gruppenphase der UEFA Europa League sind bereits vergeben.

Leverkusen und Hoffenheim steigen in der Gruppenphase ein
Leverkusen und Hoffenheim steigen in der Gruppenphase ein Bongarts/Getty Images

Für die neue Gruppenphase sind 18 Mannschaften direkt qualifiziert.

Diese Liste unterliegt einer abschließenden Bestätigung der UEFA.

Wissenswertes zur Europa League 2020/21

Teilnehmer der Gruppenphase 2020/21: Aktueller Stand

Arsenal gewann den FA Cup
Arsenal gewann den FA CupGetty Images

ESP (2): Villarreal, Real Sociedad
ENG (2): Leicester, Arsenal
ITA (2): Napoli, Roma
GER (2): Leverkusen, Hoffenheim
FRA (2): LOSC, Nizza
POR (2): Braga, Benfica
NED (2): Feyenoord, AZ Alkmaar
AUT (2): Wolfsberg, Rapid Wien
RUS (1)
: ZSKA Moskau
BEL (1): Royal Antwerp
UKR (1): Zorya Luhansk
TUR (1): Sivasspor
CZE (1): Sparta Praha

Wer qualifiziert sich noch für die Gruppenphase 2020/21?

Insgesamt werden 48 Mannschaften an der Gruppenphase teilnehmen:

18 automatisch qualifizierte Teams
21 Play-off-Sieger
6 unterlegene Play-off-Teilnehmer der UEFA Champions League
3 unterlegene Teams aus der 3. Qualifikationsrunde der UEFA Champions League

Wie funktioniert die Setzliste?

Der Pokal der UEFA Europa League
Der Pokal der UEFA Europa League AFP via Getty Images

Für die Auslosung der Gruppenphase werden alle Mannschaften in vier Töpfe aufgeteilt. Die Aufteilung erfolgt nach UEFA-Klubkoeffizienten. Bisher sieht es so aus:

91,000 Arsenal (ENG)
80,000 Roma (ITA)
77,000 Napoli (ITA)
70,000 Benfica (POR)
61,000 Leverkusen (GER)
56,000 Villarreal (ESP)

44,000 CSKA Moskva (RUS)
41,000 Braga (POR)
30,500 Sparta Praha (CZE)
22,000 Rapid Wien (AUT)
22,000 Leicester (ENG)
20,456 Real Sociedad (ESP)

18,500 AZ (NED)
17,000 Feyenoord (NED)
14,956 Hoffenheim (GER)
12,500 Zorya Luhansk (UKR)
11,849 LOSC (FRA)
11,849 Nice (FRA)

7,580 Royal Antwerp (BEL)
6,720 Sivasspor (TUR)
6,585 Wolfsberg (AUT)