Sevilla - Manchester United 2:1: Andalusier erneut im Endspiel

Luuk de Jong erzielte in der Schlussphase den Siegtreffer für die Andalusier, die zum vierten Mal in den letzten sieben Spielzeiten ins Endspiel einzogen.

Highlights: Sevilla - Man. United 2:1
Highlights: Sevilla - Man. United 2:1

Suso und Luuk de Jong drehten das Halbfinal-Duell mit Manchester United zugunsten von Sevilla.

Sevilla - United: Live-Blog


Spiel in Kürze

In einem flotten Spiel erwischten die Engländer den perfekten Start und gingen in der neunten Minute durch einen Elfmeter von Bruno Fernandes in Führung, nachdem Marcus Rashford im Strafraum gefoult worden war.

Sevilla schüttelte sich kurz und übernahm im Anschluss zunehmend die Kontrolle über die Partie. Nach 26 Minuten belohnte sich Sevilla für seine verstärkten Offensivbemühungen.

Nach einem starken Angriff über die linke Seite passte Sergio Reguilón flach an den zweiten Pfosten, wo Suso ins kurze Eck zum Ausgleich einschoss.

Nach der Pause brannten die Engländer in den ersten zehn Minuten ein Offensivfeuerwerk ab und kamen im Minutentakt zu Hochkarätern, aber entweder war noch ein Abwehrbein oder Keeper Yassine Bounou dazwischen.

So kam es, wie es kommen musste – das Tor fiel auf der anderen Seite: In der 78. Minute flankte Jesús Navas von rechts in den Strafraum, wo der eingewechselte De Jong – sträflich alleingelassen – zum Siegtreffer einschoss.

Reaktionen

Julen Lopetegui, Trainer Sevilla: "Wir sind natürlich glücklich. Es war ein hartes Match und wir mussten im zweiten Durchgang viel leiden. United hat ein großes Team, das guten Fußball spielt. Unser Torhüter war richtig gut. Wir verdienen den Einzug ins Endspiel."

Suso, Stürmer Sevilla: "Sevilla hatte schon immer eine gute Beziehung zu diesem Wettbewerb. Jetzt müssen wir weitermachen. United hätte heute etwas mehr verdient, aber wir stehen im Finale."

Harry Maguire, Kapitän Manchester United: "Das ist nur schwer zu akzeptieren. Die Jungs sind niedergeschlagen, das bessere Team hat verloren."

Wichtige Statistiken

  • Sevilla steht zum sechsten Mal in einem Endspiel des UEFA-Pokals/der UEFA Europa League
  • Die Spanier haben alle fünf vorherigen Endspiele gewonnen (2006, 2007, 2014, 2015, 2016)
  • Sevilla ist seit 20 Pflichtspielen ungeschlagen (11 Siege, 9 Remis)
  • Susos Tor war Sevillas 125. in der UEFA Europa League, ein neuer Rekord in diesem Wettbewerb

Aufstellungen

Sevilla: Bounou; Navas, Koundé, Diego Carlos, Reguilón; Banega, Fernando, Jordán (87. Gudelj); Suso (75. Vázquez), En-Nesyri (56. L. de Jong), Ocampos (56. Munir)

Manchester United: De Gea; Wan-Bissaka (88. Fosu-Mensah), Lindelöf, Maguire, Williams (87. James); Fred; Greenwood (90.+3 Ighalo), Bruno Fernandes, Pogba, Rashford (87. Mata); Martial

Wie geht es weiter?

Sevilla trifft am Freitag im Endspiel in Köln auf Inter oder Shakhtar.