Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Aris holt torloses Remis

Aris Thessaloniki FC - Manchester City FC0:0
Im ersten Spiel der Runde der letzten 32 konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend in Szene setzen.

David Silva (Manchester City FC, links) gegen Ronaldo Guiaro (Aris Thessaloniki FC)
David Silva (Manchester City FC, links) gegen Ronaldo Guiaro (Aris Thessaloniki FC) ©Getty Images

Weder Aris Thessaloniki FC noch Manchester City FC konnten sich im Hinspiel der Runde der letzten 32 in der UEFA Europa League entscheidend in Szene setzen.

Beide Teams hatten in einem ausgeglichenen Spiel in Griechenland ihre Chancen, doch ein Treffer wollte nicht fallen. Roberto Mancinis Mannschaft, die 2008/09 bis ins Viertelfinale gekommen war, hat jetzt aber am 24. Februar in England die besseren Karten auf den Achtelfinaleinzug.

Aris war in den bisherigen fünf Heimspielen in der diesjährigen UEFA Europa League noch ungeschlagen und hat seit 40 Jahren im Europapokal daheim nicht mehr verloren, doch Torhüter Michalis Sifakis musste bereits früh zweimal eingreifen, um einen Rückstand seiner Truppe zu verhindern. In der neunten Minute musste er gegen David Silva retten, ehe eine Flanke von Aleksandr Kolarov bei Winterneuzugang Edin Džeko landete, dessen Schuss jedoch zu schwach war, um den Keeper in die Bredouille zu bringen.

In der Anfangsphase war von den Griechen offensiv gar nichts zu sehen, erst fünf Minuten vor der Pause wurden sie mal gefährlich, doch ein Freistoßschlenzer von Neto flog ganz knapp an Joe Hart Gehäuse vorbei. Im zweiten Durchgang drückten die Gastgeber etwas mehr aufs Tempo, ohne für Gefahr zu sorgen, und auf der Gegenseite parierte Sifakis nach gut einer Stunde einen starken Kopfball von Džeko. Wenig später musste dann auch mal Hart eingreifen, als er einen Schuss von Neto gekonnt abwehren konnte. Die letzte gute Möglichkeit vergab erneut Džeko, und so blieb es beim torlosen Remis.

Oben