Napoli revanchiert sich eindrücklich

SSC Napoli - BSC Young Boys 3:0
Nach der Niederlage vor zwei Wochen gelingt Napoli im Rückspiel nach drei Toren De Guzmáns die Revanche. Die Berner geben die Tabellenspitze ab.

Gökhan Inler gewinnt mit Napoli gegen seinen Landsmann Raphaël Nuzzolo vom BSC Young Boys
Gökhan Inler gewinnt mit Napoli gegen seinen Landsmann Raphaël Nuzzolo vom BSC Young Boys ©AFP/Getty Images

SSC Napoli gewinnt gegen den BSC Young Boys mit 3:0.
Jonathan De Guzmán erzielte das 1:0 mit einem Traumtor per Schlenzer aus großer Distanz, das 2:0 nach einem Querpass Zapatas und das 3:0 im Strafraum freistehend aus kurzer Distanz.
Die Young Boys haben somit erstmals in dieser UEFA Europa League nicht getroffen.
Die Berner fallen nach dieser Niederlage vom ersten auf den dritten Platz in der Gruppe I zurück.
Nächste Spiele: Sparta Praha - Napoli, Slovan Bratislava - Young Boys (27. November)

Der erste Treffer der Partie, die Napoli schließlich mit 3:0 für sich entschied, ging auf das Konto des Berners Raphaël Nuzzolo. Allerdings war dieser Treffer kein Tor, sondern ein schmerzhafter Moment für Napolis Miguel Britos. Nuzzolo traf den Napolitaner bei einem Schussversuch am Kopf, Britos musste noch vor der Pause ausgewechselt werden. Faouzi Ghoulam kam für den angeschlagenen Außenverteidiger und übernahm dessen Position. 

Auch wegen der Behandlungspause für Britos und dem erforderlichen Wechsel betrug die Nachspielzeit in der ersten Halbzeit drei Minuten. Und in dieser Nachspielzeit fiel das 1:0. Napoli ging durch das Traumtor Jonathan De Guzmáns in Führung. Der Niederländer kam an der Seitenauslinie an den Ball und schlenzte ihn aus großer Entfernung über die Verteidiger, die eigenen Mitspieler und über YB-Torhüter Yvon Mvogo ins entfernte hohe Eck. Der Schlusspunkt dieser ersten 45 Minuten entschädigte die Zuschauer in Napoli für eine Halbzeit, in der die fußballerischen Höhepunkte sich nicht minütlich aneinandergereiht hatten.

Napoli kam, vielleicht auch wegen des Wundertores zum 1:0, inspiriert auf das Feld zurück und hatte in Person von Lorenzo Insigne eine gute Möglichkeit rund zehn Minuten nach Wiederanpfiff. Der Italiener scheiterte aber freistehend aus rund elf Metern. YB-Trainer Uli Forte sah sich danach angesichts des Spielverlaufs gezwungen, mit Adrian Nikci einen neuen Offensivspieler einzuwechseln. Doch es waren nicht die Young Boys, die in der Folge den Ausgleich erzielten, sondern die Italiener, die in der 65. Minute auf 2:0 davonzogen. Duván Zapata setzte sich gegen mehrere Berner durch, legte quer zur Mitte – und dort erzielte De Guzmán seinen zweiten Treffer des Abends.

Doch der Niederländer war damit noch nicht fertig mit seiner offensiven Darbietung. In der 83. Minute setzte er sich im Strafraum durch und erzielte das 3:0 und damit den letzten Treffer des Abends. Napoli revanchiert sich damit für die Niederlage von vor zwei Wochen.