Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Spektakulärer Spielerwechsel in der Premier League

Henrikh Mkhitaryan hat Manchester United verlassen, um bei Arsenal anzuheuern, während Alexis Sánchez den entgegengesetzten Weg gegangen ist.

Henrikh Mkhitaryan spielt nun bei Arsenal
Henrikh Mkhitaryan spielt nun bei Arsenal ©AFP/Getty Images

Arsenal erhofft sich große Dinge von Henrikh Mkhitaryan, nachdem der Mittelfeldspieler nun Manchester United verlassen und einen langfristigen Vertrag bei den Gunners, die er einst als seine "Lieblingsmannschaft" bezeichnete, unterschrieben hat. Dafür geht Alexis Sánchez den entgegengesetzten Weg.

Der armenische Nationalspieler hat in 63 Pflichtspielen für ManU 13 Tore erzielt, darunter das zweite im Finale der UEFA Europa League 2017, als sich die Red Devils in Stockholm gegen Ajax mit 2:0 durchsetzten. Dies war einer von drei Titeln, die er mit dem Team aus Manchester gewann, holte er doch zudem den englischen Ligapokal 2016/17 und den FA Community Shield 2016.

Mkhitaryan traf 2017 im Finale der Europa League
Mkhitaryan traf 2017 im Finale der Europa League©Getty Images

Der 29-Jährige war erst 2016 aus Dortmund zu United gekommen, doch es ist ein anderer Klub, den er schon seit seinen jungen Jahren bewundert. "Meine Lieblingsmannschaft ist Arsenal", sagte er, als er zwischen 2006 und 2009 für seinen Heimatverein Pyunik spielte. "Ich mag ihr Offensivspiel und ihren schnellen Stil. Darüber hinaus vertraut Arsène Wenger jungen Spielern, während er zugleich Ergebnisse fordert. Das mag ich, und eines Tages möchte ich dort spielen."

Mkhitaryan kann nun versuchen, mit den Gunners den ersten Europapokal unter Wenger zu gewinnen: In der Runde der letzten 32 der UEFA Europa League geht es am 15. und 22. Februar gegen das schwedische Team Östersund.

  • Darf Henrikh Mkhitaryan in der laufenden UEFA Europa League für Arsenal auflaufen?

Nachdem er mit Manchester United in dieser Saison nicht in der UEFA Europa League gespielt hat, kann Mkhitaryan für die K.-o.-Phase gemeldet werden. Hier die entsprechenden Richtlinien aus dem Reglement.

  • 43.01: Für alle Spiele ab dem Sechzehntelfinale darf ein Verein höchstens drei neue spielberechtigte Spieler für die im laufenden Wettbewerb verbleibenden Spiele nachmelden. Die Nachmeldung muss bis spätestens 1. Februar 2018 (24 Uhr MEZ)erfolgen. Diese Frist ist nicht erstreckbar.
  • 43.02:Einer der drei Spieler des oben genannten Kontingents kann ausnahmsweise nachgemeldet werden, auch wenn er bereits in einem Spiel der Gruppenphase eines UEFA-Klubwettbewerbs von einem anderen Verein in der aktuellen Saison eingesetzt wurde. Voraussetzung hierfür ist, dass er nicht
    a. für einen anderen Verein im selben Wettbewerb eingesetzt wurde; oder
    b. für einen anderen Verein eingesetzt wurde, der derzeit im selben Wettbewerb vertreten ist.
Oben