Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Glücklose Kölner verlieren auch bei BATE

In seiner Comeback-Saison im Europapokal bleibt der FC auch im dritten Spiel ohne Punkt und hat kaum noch Chancen auf das Weiterkommen. In Borisov nutzten die Gäste einmal mehr ihre Möglichkeiten nicht.

Highlights: BATE - Köln
Highlights: BATE - Köln

Der 1. FC Köln bleibt in der UEFA Europa League erfolglos. Im dritten Spiel der Gruppenphase kassierte das Team von Trainer Peter Stöger die dritte Niederlage. Bei BATE Borisov verlor der FC durch ein Tor von Aleksei Rios aus der 55. Minute mit 0:1. Die Chancen auf den Einzug in die Runde der letzten 32 sind damit weiter gesunken, auch wenn der Rückstand auf Platz zwei nur vier Punkte beträgt.

Liveblog: So lief das Spiel des 1. FC Köln in Borisov
Der Spielplan der Kölner in Gruppe H

Bei den Kölnern verletzte sich Matthias Lehmann beim Aufwärmen, so dass die Gäste kurzfristig reagieren mussten und Salih Özcan ins defensive Mittelfeld beorderten. Abstimmungsprobleme waren bei den Kölnern aber nicht festzustellen. Sie waren zunächst sogar das offensivere Team, die ganz großen Möglichkeiten blieben jedoch erst einmal aus. Auch die Gastgeber taten sich gegen eine gut sortierte Hintermannschaft der Rheinländer schwer, so dass vor beiden Toren nicht allzu viel passierte.

Das änderte sich aber in der 32. Minute, als die Kölner zu ihrer ersten klaren Möglichkeit kamen. Paweł Olkowski setzte sich über seine rechte Seite sehenswert durch und schlug eine präzise Flanke auf Simon Zoller. Dessen Kopfball aber wehrte BATE-Torwart Denis Scherbitski mit einer starken Parade ab. Es blieb die einzig wirklich aufregende Szene im ersten Durchgang.

Auch nach der Pause blieb der FC zunächst das spielbestimmende Team. Doch zu mehr als einem Schuss von Christian Clemens, der von Scherbitski problemlos pariert werden konnte, reichte es in der ersten Viertelstunde nach Wiederbeginn nicht. Dafür aber wurden die Kölner vor dem eigenen Tor kalt erwischt. In einer unübersichtlichen Situation stocherte Mirko Ivanić den Ball zu Rios, der aus Nahdistanz die Führung für BATE erzielte.

Wieder einmal muss Trainer Stöger seine Spieler trösten
Wieder einmal muss Trainer Stöger seine Spieler trösten©AFP/Getty Images

Wieder einmal lagen die Kölner zurück, obwohl sie nicht die schlechtere Mannschaft waren. Aber auch in Borisov war es der Gegner, der das erste Tor erzielte. Eine Viertelstunde vor Schluss vergab der eingewechselte Mikhail Gordeichuk die Chance zur Vorentscheidung. Nachdem Kölns Torwart Timo Horn einen tückischen Flatterball von Igor Stasevich nur nach vorne abwehren konnte, schob Gordeichuk die Kugel knapp am Tor vorbei. Doch auch so reichte es für BATE zum Sieg.

Oben