FedEx Performance Zone: Fiorentina-Duo jagt Giuliano

Giuliano setzt seine Regentschaft an der Spitze der FedEx Performance Zone fort. Allerdings sitzen ihm zwei Fiorentina-Asse im Nacken und auch Paul Pogba lässt von sich hören.

Khouma Babacar und Nikola Kalinić: Beide glänzten für Fiorentina
Khouma Babacar und Nikola Kalinić: Beide glänzten für Fiorentina ©AFP/Getty Images

Giuliano steht schon seit über einem Monat an der Spitze der FedEx Performance Zone. Nach dem dritten Spieltag der Gruppenphase in der UEFA Europa League rücken ihm zwei Stürmer von Fiorentina auf die Pelle, während auch Paul Pogba langsam ins Rollen kommt.

1.: Giuliano (Zenit)
Keine Veränderungen an der Spitze der FedEx Performance Zone. Der Spielmacher von Zenit manifestierte seinen ersten Platz mit dem Siegtor für Zenit beim 2:1-Sieg gegen Dundalk. Außerdem brachte es Giuliano auf drei Torschüsse, drei Dribblings und 54 gelungene Pässe.

3.: Nikola Kalinić (Fiorentina)
Durch zwei Tore gegen Slovan Liberec machte der Kroate 18 Plätze gut und ist nun der bestplatzierte Stürmer in der FedEx Performance Zone. Gegen Liberec feuerte Kalinić fünf Schüsse auf das Tor ab und brachte zudem 14 von 15 Pässen an den Mann.

©AFP/Getty Images

5.: Antonio Candreva (Internazionale Milano)
Für den Flügelspieler geht es dank des Siegtreffers gegen Southampton acht Plätze nach oben. Candreva verließ den Platz unter stehenden Ovationen, nachdem er zwei gefährliche Flanken geschlagen und 16 Pässe erfolgreich gespielt hatte - viele davon im letzten Drittel des Spielfeldes.

Candreva sagte zu UEFA.com: "Ich freue mich über das Tor, aber noch viel mehr freue ich mich über den Erfolg der Mannschaft. Das Team hat gegen einen gut organisierten Gegner eine formidable Leistung gezeigt."

6.: Khouma Babacar (Fiorentina)
Babacar zerstörte mit dem Treffer zum 3:1 die Hoffnungen von Liberec auf ein Comeback. Er brachte zwölf seiner 15 Pässe zu einem Mitspieler und ergänzte sich mit seinem Sturmpartner Kalinić sehr gut.

Babacar äußerte sich gegenüber UEFA.com wie folgt: "Ich glaube, dass ich die Vorgaben des Trainers umgesetzt habe. Am Anfang hatte ich einige Probleme, aber ich habe mich gesteigert und habe - so denke ich - im weiteren Spielverlauf eine gute Leistung aufs Parkett gebracht."

©Getty Images

15.: Paul Pogba (Manchester United)
Gegen Fenerbahçe lieferte der teuerste Spieler der Welt mit zwei Toren seine wohl bislang beste Leistung im Trikot von Manchester United ab. In der ersten Halbzeit schaffte er es, jeden seiner 23 Pässe zu einem seiner Mitspieler zu bringen. Am Ende waren es 41 von 45 Pässen, die ihr Ziel fanden, was eine Quote von 91 Prozent ergibt.

Pogba zeigte sich erfreut über seine Vorstellung: "Ich achte nicht auf das, was im Umfeld passiert. Ich muss mich auf das fokussieren, was auf dem Rasen geschieht. Ich kann der billigste Spieler der Welt sein und trotzdem auf dem Spielfeld gute Leistungen bringen - was zählt das denn noch? Ich habe diese Partie mit dem Team einfach nur genossen. Wir haben viele Tore geschossen, ich habe es einfach nur genossen."

32.: Stephan El Shaarawy (Roma)
Dem Stürmer gelangen bei Romas 3:3 gegen Austria Wien zwei Treffer. Seine Torquote ist beeindruckend. Schließlich schoss er nur dreimal auf den gegnerischen Kasten. Zudem hatte er eine beeindruckende Passquote von 96 Prozent, wodurch sich El Shaarawy in der FedEx Performance Zone weit nach oben katapultiert.