Coutinho: "Eines meiner schönsten Tore für Liverpool"

"Ich habe so eine Aktion schon im Training versucht", verriet Philippe Coutinho gegenüber UEFA.com. Sein toller Treffer erwies sich als entscheidender Schritt für Liverpool im Duell gegen Manchester United.

Philippe Coutinho befindet sich schon seit Wochen in Topform
Philippe Coutinho befindet sich schon seit Wochen in Topform ©Getty Images

Jürgen Klopp sprach von einem "Geniestreich", als er nach dem Spiel von Liverpool bei United (1:1) zum Treffer von Philippe Coutinho befragt wurde.

Der Brasilianer hatte die Reds mit einem Lupfer aus spitzem Winkel über David de Gea hinweg zum so wichtigen Auswärtstreffer geschossen und die gerade erst aufkeimende Hoffnung im Old Trafford wieder zunichte gemacht.

"Ich habe so eine Aktion schon im Training versucht", meinte Coutinho nach der Partie. "Also habe ich mir gedacht: 'Warum nicht?' Zum Glück hat es geklappt. Es ist gut möglich, dass dies einer meiner besten Treffer im Trikot von Liverpool war. Wichtiger ist aber, dass wir als Mannschaft stark agiert haben, zu vielen Chancen gekommen sind und gezeigt haben, was wir drauf haben."

Der 23-Jährige weiter: "Unsere Moral ist richtig gut. Nach zehn ungeschlagenen Spielen [in der UEFA Europa League] und diesem Erfolg gegen Manchester United haben wir weiteres Selbstvertrauen gesammelt, um mit dem Klub große Dinge zu erreichen."

Video: Coutinhos Tor
Video: Coutinhos Tor

Nach dem verlorenen Endspiel im Ligapokal vor wenigen Wochen ist die Klopp-Truppe jetzt wild entschlossen, sich in der UEFA Europa League weiter als einer der Titelfavoriten zu etablieren. Mit einem so formstarken Spieler wie Coutinho scheint man dafür auf einem guten Weg.

Während den meisten Zuschauern angesichts der Frechheit von Coutinhos Treffers fast die Kinnlade herunter fiel, gab sich sein Mitspieler Adam Lallana wenig überrascht. "Ich habe das Vergnügen, jeden Tag mit ihm zu trainieren. Er hat unglaubliches Talent. Wie ruhig er den Ball am Ende über den Torwart lupft, das ist schon unglaublich."

Dabei war der Treffer nicht nur schön anzusehen, er war auch vom Timing her genau richtig. United war gerade mit einem Elfmeter in Führung gegangen und witterte Morgenluft. "Das Tor von Liverpool hat uns den Wind aus den Segeln genommen", gab auch Uniteds Daley Blind zu. "Wir waren sehr aggressiv nach dem ersten Tor, die Zuversicht und auch die Unterstützung des Publikums war da. Ich hatte das Gefühl, dass wir weitere Tore machen könnten, aber dann bekommen wir ein Gegentor kurz vor der Pause."

Daley Blind
Daley Blind

Für United ist die Europapokalsaison damit mal wieder sehr früh beendet. Aktuell sind die Red Devils in der Premier League nur Sechster, eine Rückkehr auf die internationalen Bühne in der kommenden Spielzeit ist also noch lange nicht gesichert. Doch Blind ist zuversichtlich: "Wenn wir mit dieser Aggressivität spielen, dann können wir jedem Team das Leben schwer machen. Ich denke, dass wir genug Spiele gewinnen werden, um am Ende unter den ersten Vier zu landen."