Coutinho zaubert Liverpool ins Viertelfinale

United - Liverpool 1:1 (Gesamt: 1:3)
Anthony Martial sorgte mit einem Elfmeter für Hoffnung bei ManUnited. Doch ein Traumtor von Philippe Coutinho lässt die Reds jubeln.

UEL_MAN-LIV_AMB
UEL_MAN-LIV_AMB
  • Philippe Coutinho schockt United mit einem wunderbaren Solo
  • Die Red Devils schöpften vorher nach einem verwandelten Elfmeter von Anthony Martial Hoffnung
  • United kann sich vom Ausgleich nicht mehr erholen
  • Liverpools 2:0-Vorteil aus dem Hinspiel sollte entscheidend sein
  • Die Auslosung des Viertelfinals wird am Freitag ab 13 Uhr MEZ auf UEFA.com im LIVESTREAM übertragen

Im Duell mit dem Erzrivalen Manchester United gelang Liverpool FC der erste Einzug in ein Europapokal-Viertelfinale seit sechs Jahren.

Anthony Martial hatte vom Punkt für Hoffnung im Old Trafford gesorgt, doch Coutinhos Ausgleich mit dem Pausenpfiff beendete kurze Zeit später sämtliche Viertelfinal-Träume von United. Der Brasilianer setzte sich auf der linken Seite des Strafraums gegen Guillermo Varela durch und überraschte auch noch David de Gea mit einem frechen Schuss ins kurze Eck.

United zeigte im Vergleich zum Hinspiel eine verbesserte Leistung, fand aber nach dem Ausgleich von Coutinho keinen Weg mehr zurück ins Spiel.

In einer aufregenden ersten Halbzeit bestimmte United zunächst das Tempo und hatte einige gute Chancen. In der 19. Minute flankte Marcos Rojo auf Jesse Lingard, der per Kopf aber an Simon Mignolet scheiterte. Nach der anschließenden Ecke schoss Juan Mata die Kugel am Tor vorbei. In der 32. Minute brachte dann Nathaniel Clyne den Franzosen Martial im Strafraum zu Fall. Der gefoulte Spieler trat selbst an und verwandelte sicher.

Doch auch Liverpool war gefährlich, und De Gea musste bei einem Flachschuss von Coutinho seine ganze Klasse aufbieten. Daniel Sturridge traf mit einem Freistoß auch noch die Latte, ehe Coutinho zu seinem Zauberlauf ansetzte und Liverpool ins Viertelfinale schoss.

In der zweiten Halbzeit scheiterte Uniteds Marouane Fellaini zwei Mal - einmal per Kopf, dann mit dem Fuß aus Nahdistanz. Danach mussten sich auch die größten Optimisten unter den Manchester-Fans mit dem Aus anfreunden. Zumindest blieb den Red Devils die Schmach einer Heimpleite gegen den Erzrivalen erspart, weil De Gea gegen Coutinho das 1:2 verhinderte.

Premiere für Liverpool  
Die Reds sind das erste englische Team, das United in einem europäischen Wettbewerb ausschaltet. Liverpool ist nun in diesem Wettbewerb zehn Mal in Folge ungeschlagen und kann somit auch dem Viertelfinale zuversichtlich entgegen sehen.

Tempo reicht nicht  
Manchester United ist ohnehin bekannt für seinen Tempo-Fußball. Gegen Liverpool steigerten sie die Geschwindigkeit in der ersten Halbzeit aber noch. Zweitweise wankte Liverpool, doch für die Truppe von Louis van Gaal reichte es dennoch nicht.

120 Schlüsselsekunden  
Zwei Minuten vor der Pause vergab Rojo auf Pass von Fellaini die Chance zum 2:0, was Old Trafford noch einmal zum Beben hätte bringen können. Im Gegenzug zog Coutinho mit seinem Tor zum Ausgleich dann den Stecker im Stadion.