Klopp auf Erkundungstour im Old Trafford

Jürgen Klopp hofft, Manchester United mit Liverpools Spielstil im Rückspiel erneut den Zahn zu ziehen. Dafür lässt er sein Team schon vor dem Spiel "Stadionluft schnuppern".

Liverpools Trainer Jürgen Klopp auf der Pressekonferenz vor dem Spiel bei Manchester United
Liverpools Trainer Jürgen Klopp auf der Pressekonferenz vor dem Spiel bei Manchester United ©Getty Images

Jürgen Klopp sah im Old Trafford vor dem Spiel gegen Manchester United fast ein bisschen wie ein Tourist oder ein Stadionbesucher aus, als er sein Team auf das Achtelfinal-Rückspiel in der UEFA Europa League vorbereitete.

Der Liverpool-Coach erklärte seine Entscheidung, sein Team am Vorabend des Rückspiels in Manchester trainieren zu lassen: "Ich mag es, wenn man schon im Vorfeld des Spiels ein wenig die Luft im Stadion des Gegners schnuppern kann."

Für Klopp ist dies sein wohl bislang größtes Spiel in seiner Zeit auf der Insel. Es dürfte in Manchester wohl ähnlich intensiv wie im Hinspiel an der Anfield Road zugehen.

"Es ist für mich hier in England das dritte Aufeinandertreffen mit Manchester United. Natürlich haben sie noch eine Chance. Aber wir wissen, was wir zu tun haben, um in die nächste Runde zu kommen."

Liverpool zeigte Manchester vor einer Woche klar die Grenzen auf. Louis van Gaal verwies vor dem Rückspiel auf das Duell gegen Midtjylland, das Manchester auch zuhause noch drehte. Doch Midtjylland ist nicht Liverpool.

Die Reds sind seit sieben Spielen ungeschlagen - wenn man die Niederlage im Ligapokal-Finale im Elfmeterschießen gegen Manchester City ausklammert. Auf der anderen Seite konnte United in den letzten 360 Minuten nur zwei Tore erzielen.

Ander Herrera steht den Journalisten Rede und Antwort
Ander Herrera steht den Journalisten Rede und Antwort©AFP/Getty Images

Ander Herrera hat trotz der Torflaute weiter Hoffnung: "Wir wollen immer gewinnen, denn wir sind Manchester United. Wir müssen zuerst treffen und dürfen uns natürlich kein Gegentor fangen. Wenn Liverpool weiterkommen will, dann werden sie sich das hart erkämpfen müssen", so Herrera.

"Bei unseren beiden Siegen, in dieser und in der letzten Saison, haben wir an der Anfield Road zumeist die zweiten Bälle gewonnen. Das haben wir letzte Woche nicht geschafft. Im Old Trafford wird es ein ganz anderes Spiel", ergänzte Herrera.

Fünf großartige Liverpool-Tore
Fünf großartige Liverpool-Tore

Auf die Frage, ob er die Stimmung im Old Trafford fürchten werde, sagte Klopp: "Wir werden mit unserer Leistung darüber entscheiden, wie gut die Stimmung im Stadion sein wird." Das taten die Reds schon an der Anfield Road und ihr Coach glaubt, dass sie dieses Kunststück in Manchester wiederholen können.