Return to Play: Die UEFA bereitet sich auf die sichere Rückkehr ihrer Elite-Wettbewerbe vor.

Mehr erfahren >

Europa League: Ausblick auf die Rückspiele

Kann Napoli das Abwehrbollwerk von Villarreal knacken? Wird sich Rapid Wien erhobenen Hauptes verabschieden? Und was darf Schalke gegen Shakhtar erwarten?

Nikola Kalinić jubelt über ein Tor für die Fiorentina
Nikola Kalinić jubelt über ein Tor für die Fiorentina ©Getty Images

Marseilles Míchel kehrt heim
Wenn es nach Bilbao geht, dann ist es für Marseilles spanischen Trainer Míchel, der bei OM letzten August nach den Stationen Rayo Vallecano, Getafe und Sevilla den früheren Athletic-Trainer Marcelo Bielsa ersetzt hat, eine Heimkehr. Nach der 0:1-Heimpleite im Hinspiel der Runde der lettzen 32 steht er mit seinem Team aber vor einer hohen Hürde.

"Ich wäre lieber in einer besseren Situation nach Spanien zurückgekehrt", sagte er und beschrieb Athletic als eine "harte Mannschaft mit begnadeten Stürmern wie Aritz Aduriz und Raúl García".
Athletic - Marseille, 19.00

Kalinić wieder obenauf?
Gute Nachrichten gab es für Fiorentinas Trainer Paulo Sousa am Wochenende, da Nikola Kalinić seine zweimonatige Torflaute beenden konnte, als er von der Bank kam und beim 3:2-Sieg bei Atalanta erfolgreich war. Da Florenz nach dem 1:1 im Hinspiel in London unbedingt treffen muss, ist es durchaus hilfreich, dass der kroatische Stürmer wieder weiß, wo das gegnerische Tor steht.

"Nikola kommt immer besser in Form, und Tore sind immer gut für einen Stürmer", kommentierte Sousa den ersten Treffer von Kalinić seit 20. Dezember, nachdem er in seinen ersten zwölf Partien der Serie A in dieser Saison neun Tore erzielt hatte.
Tottenham - Fiorentina, 21.05

Lokomotiv muss zulegen
"Unser Gegner wird in Moskau eine harte Zeit erleben", versprach Lokomotiv-Trainer Igor Cherevchenko, auch wenn die Art und Weise der 0:2-Pleite bei Fenerbahce die Türken kaum beeindruckt haben dürfte.
Lokomotiv - Fenerbahçe, 17.00

Villarreal nicht zu bezwingen
Marcelinos Villarreal fügte Napoli im Hinspiel mit dem 1:0-Sieg in der letzten Woche nach zuvor sechs Siegen die erste Pleite zu, zudem haben die Spanier in den letzten fünf Spielen keinen Gegentreffer mehr kassiert. Zuletzt gab es bei Atlético Madrid am Sonntag ein torloses Remis. Jetzt will man auch im Stadio San Paolo ohne Gegentor bleiben.

"Dieses Team wird von Monat zu Monat und von Jahr zu Jahr immer besser", sagte Marcelino nach dem Atlético-Spiel. "Wir erwarten in Neapel ein richtig hartes Spiel, aber jetzt ist es wichtig, dass wir uns von den Anstrengungen in Madrid erholen."
Napoli - Villarreal, 21.05

Shakhtar unter Druck
Shakhtar, 2009 UEFA-Pokal-Sieger gegen Werder Bremen, kam gegen Schalke im Hinspiel nicht über ein torloses Remis hinaus. "Unglücklicherweise haben wir in der Arena Lwiw nicht gewonnen, aber ich bin mir sicher, dass wir im Rückspiel ein Tor erzielen können", versprach der 20-jährige Mittelfeldspieler Viktor Kovalenko.

Dentinho und Bernard werden weiterhin ausfallen, während Eduardo wegen Knieproblemen fraglich ist. Serhiy Kryvtsov dürfte den gesperrten Innenverteidiger Olexandr Kucher ersetzen.
Schalke - Shakhtar, 19.00

Wundenheilung bei Rapid
Wie erholt man sich von einer 0:6-Schlappe? Dieser Prozess wird bei Rapid wohl noch eine Weile andauern, denn auch ein noch so großes Fußballwunder wird ein Aus gegen Valencia nicht verhindern können. Immerhin durfte Trainer Zoran Barišić beim 2:0-Erfolg gegen Sturm Graz am Wochenende erleichtert feststellen, dass die Schmach in Spanien keine irreparablen Schäden hinterlassen hat.

"Solche Niederlagen passieren im Sportlerleben einfach, und wenn man damit nicht zurechtkommt, dann sollte man keinen Sport ausüben. Deswegen ist es jetzt wichtig, sich dieser Herausforderung zu stellen, die Niederlage hat eine Wunde hinterlassen, aus der irgendwann eine Narbe wird", sagte er gegenüber Sky und verwies darauf, dass Rapid trotzdem ein positives Fazit ziehen könne: "Die Niederlage ist natürlich bitter, aber wenn mir jemand sagt, dass wir in den nächsten Jahren immer in das Sechzehntelfinale kommen, dann würde ich das sofort unterzeichnen."
Rapid - Valencia, 19.00

Alle Anstoßzeiten MEZ

Oben