Return to Play: Die UEFA bereitet sich auf die sichere Rückkehr ihrer Elite-Wettbewerbe vor.

Mehr erfahren >

Mysteriöse Viren & bescheidene Freistoßspezialisten

Zahlreiche namhafte Teams warten noch auf ihre Gegner in der dritten Qualifikationsrunde, doch am Donnerstagabend sind wir alle schlauer. Wir präsentieren die wichtigsten Hintergründe.

Žilinas Matej Jelić (rechts) hat in der Qualifikation einen guten Torriecher bewiesen
Žilinas Matej Jelić (rechts) hat in der Qualifikation einen guten Torriecher bewiesen ©Boris Kharchenko

Auslosung dritte Qualifikationsrunde

Matej Jelič - Žilina-Torjäger
Letzte Saison war er Žilinas Toptorjäger in der Liga und in der Qualifikation zur UEFA Europa League hat er seinen guten Lauf fortgesetzt. Sechs der neun Tore gehen auf sein Konto. Allerdings gibt es bei Žilina trotzdem Grund zur Sorge: Aufgrund einer mysteriösen Viruserkrankung lag die halbe Mannschaft flach und so musste das Auftaktspiel in der Liga verschoben werden. Noch ist unklar, wie fit die Truppe von Trainer Adrián Guľa am Donnerstag sein wird.

Sieger trifft auf: Vorksla Poltava
Rastislav Hribik

Der Newtown-Wikinger

Shane Sutton
Shane Sutton©Newtown AFC

Newtowns Kapitän Shane Sutton hat schon länger keinen Rasierer mehr in der Hand gehabt - dafür hat er jetzt den Spitznamen "Wikinger" verpasst bekommen. Ob sich København davon beeindrucken lässt? Newtown hat das Hinspiel mit 0:2 verloren - jetzt sind echte Kerle gefragt. "Wir haben ein Ziel. Und wenn wir das erste Tor machen, dann wird das Publikum im Latham Park voll hinter uns stehen."

Sieger trifft auf: Jablonec
Mark Pitman

Milan Baroš war vor fünf Jahren für Galatasaray aktiv
Milan Baroš war vor fünf Jahren für Galatasaray aktiv©Getty Images

Was macht eigentlich Milan Baroš?
Milan Baroš hat seit fünf Jahren kein Spiel mehr in einem UEFA-Wettbewerb bestritten, doch der Champions-League-Sieger von 2005 könnte in dieser Saison sein Comeback auf der großen Bühne feiern. Der einstige Liverpool-Knipser, mittlerweile in Diensten von Mladá Boleslav, hat mit seinem Team nach der 1:2-Pleite gegen Strømsgodset aber eine Menge Arbeit vor sich. Baroš ist aber angeschlagen und hat schon das Hinspiel verpasst, möglicherweise reicht es nur für einen Kurzeinsatz.

Sieger trifft auf: Koper oder Hajduk Split
Ondřej Zlámal

Eisenbahner nehmen Fahrt auf
Dženis Beganović schoss Željezničar im Hinspiel zu einem 1:0-Sieg gegen Ferencváros und brach damit einen kleinen Fluch, denn die Eisenbahner hatten zuvor regelmäßig schlechte Erfahrungen mit ungarischen Gegnern gesammelt. Die Bosnier sind in Pflichtspielen seit neun Monaten ungeschlagen und dürfen sich in dieser Form berechtigte Hoffnungen auf eine Teilnahme an der Gruppenphase machen.

Sieger trifft auf: Standard Liège
Fuad Krvavac

Ekici: Trabzonspors Freistoßspezialist
"Ich brauche nur den Pfiff des Schiedsrichters, der Rest ist meine Aufgabe." Mehmet Ekici hat sich seit seinem Wechsel von Werder Bremen zu Trabzonspor letzte Saison als Experte für Standardsituationen etabliert und schoss sein Team gegen Differdange letzte Woche zum Hinspielsieg. "Meine Freistoßtore sind aber nicht wichtiger als die drei Punkte für die Mannschaft", so Ekici.

Sieger trifft auf: Jelgava oder Rabotnicki
Türker Tozar

Oben