La Fiorita baut auf Ex-Star

Für die AS Roma bestritt Damiano Tommasi 55 Europapokal-Spiele, hinzu kommen 25 Länderspiele für Italien, jetzt peilt der 41-Jährige gegen den FC Vaduz sein Comeback an.

Damiano Tommasi in seiner Roma-Glanzzeit
Damiano Tommasi in seiner Roma-Glanzzeit ©Getty Images

Die Kader für die erste Qualifikationsrunde der UEFA Europa League sind offiziell bestätigt und damit ist klar, dass es in wenigen Tagen ein ziemlich überraschendes Comeback geben dürfte: Italiens Ex-Nationalspieler Damiano Tommasi wird mit 41 Jahren gegen den FC Vaduz für den san-marinesischen Meister SP La Fiorita auflaufen.

Vor sechs Jahren hatte der Mittelfeldspieler seine Karriere eigentlich beendet, jetzt peilt er für das Vaduz-Spiel am 2. Juli seine Rückkehr auf den Platz an. "Das ist doch eine tolle Gelegenheit für meine Kinder, mich noch einmal spielen zu sehen, wo ich doch so lange nicht mehr auf der internationalen Bühne gespielt habe", sagte er.

Der 25malige italienische Nationalspieler kickt seit 2009 für Amateurvereine und agiert nebenbei auch als Präsident der italienischen Profispieler-Vereinigung. Mit der AS Roma hatte er zuvor den Scudetto gewonnen, es folgten Engagements bei Levante UD, Queens Park Rangers FC und Tianjin Teda FC, ehe er seine Schuhe an den Nagel gehängt hatte.

Jetzt also der Rücktritt vom Rücktritt: "La Fiorita hat mir die Chance geboten, noch einmal so eine Herausforderung anzunehmen", sagte Tommasi. "Es ist viele Jahre her, dass ich eine Auslosung [am Montag] mit so viel Spannung erwartet habe. Ich hoffe jetzt, noch ein wunderbares Kapitel meiner Fußballkarriere schreiben zu können."

Seinen bisher letzten von insgesamt 55 Europapokal-Einsätzen hatte Tommasi 2005/06 im UEFA-Pokal, als er mit der Roma bei Middlesbrough FC mit 0:1 unterlag. Er ist übrigens nicht der erste Roma-Spieler, der für einen Klub aus San Marino aufläuft, 2007 und 2008 spielte Aldair für SS Murata jeweils in der ersten Qualifikationsrunde der UEFA Champions League - und verlor jedes Mal.