Vorschau: Dynamo Kyiv - Fiorentina

Nach zuletzt zwei 0:3-Niederlagen in Folge muss die Fiorentina in der Ukraine antreten, wo Dynamo Kyiv, das angriffsstärkste verbliebene Team, sein Heil in der Offensive suchen will.

Dynamo Kyiv hat in zehn Spielen der UEFA Europa League 22 Tore erzielt
Dynamo Kyiv hat in zehn Spielen der UEFA Europa League 22 Tore erzielt ©AFP/Getty Images

Sich zurückzuziehen, ist nicht Dynamo Kyivs Stil, sagt Serhiy Rebrov
Vincenzo Montella ist zuversichtlich, dass die Fiorentina nach zuletzt schwachen Leistungen den Bock wieder umstoßen kann
Florenz hat die letzten beiden Spiele 0:3 verloren (gegen Juventus und Napoli)
Die Fiorentina ist seit elf Auswärtsspielen im Europapokal ungeschlagen
Dynamo ist das offensivstärkste verbliebene Team

Mögliche Aufstellungen
Dynamo:
Shovkovskiy - Danilo Silva, Khacheridi, Dragović, Vida - Rybalka, Belhanda, Garmash, Yarmolenko, Lens - Mbokani
Es fehlt: Makarenko (Ferse)
Fraglich: Veloso (Ferse)

Fiorentina: Neto - Tomović, Gonzalo Rodríguez, Savić, Alonso - Matías Fernández, Pizarro, Badelj - Joaquín, Gomez, Salah
Es fehlen: Basanta (gesperrt), Rossi (Knie)
Fraglich: Babacar (Oberschenkel), Neto (Finger)

Serhiy Rebrov, Trainer Dynamo
Die Fiorentina ist trotz der deutlichen Niederlagen in den letzten beiden Spielen ein sehr gutes Team. Wir müssen uns damit beschäftigen, dass sie zuvor sehr guten Fußball gespielt hatten. Selbst als sie am Wochenende 0:3 zurücklagen, haben sie jede Möglichkeit genutzt, den Ball zu halten und einen Angriff zu starten.

Ich kenne Vincenzo Montella als großartigen Stürmer, eine Legende der Roma. Es ist schade, dass wir uns nie auf dem Fußballplatz begegnet sind. Wir spielen nicht oft gegen Teams mit einer Dreierabwehrreihe, aber ich hoffe darauf, dass wir unsere Spieler gut vorbereitet haben.

Die meisten Teams sind darauf bedacht, zu Hause kein Gegentor zu kassieren, aber wir werden vor unseren Fans nicht defensiv spielen. Wir müssen angreifen und uns für das Rückspiel einen guten Vorsprung herausarbeiten.

Vincenzo Montella, Trainer Fiorentina
Wir haben ein großes Ziel vor Augen, es wäre also Unsinn, zu sagen, wir unterschätzen Dynamo. Im Gegenteil - wir wissen, dass Dynamo ein ausgeglichenes Mannschaftsgefüge mit starken Spielern auf jeder Position hat. Ich habe großen Respekt vor Serhiy Rebrov: Wir sind gleich alt und er hatte bereits große Erfolge. Es wird nicht einfach für uns.

Die letzten Spiele waren nicht gut. Es liegt ein bisschen im mentalen Bereich, wobei wir auch nicht wirklich fit sind. Aber wir wissen, woran es liegt und können es nun umkehren. Wir werden alles versuchen, um einen ersten Schritt Richtung Halbfinale zu machen.

Letztes Pflichtspiel
Dynamo - FC Zorya Luhansk 2:2 (4. Kravets, 35. Rybalka; 9./Elfmeter Pylyavskyi, 68. Ljubenović)
SSC Napoli - Fiorentina 3:0 (23. Mertens, 71. Hamšík, 89. Callejón)

Formbarometer (wettbewerbsübergreifend)
Dynamo: USSSSN
Fiorentina: NNSUSS

Expertentipps
Igor Linnyk: Dynamo wird im Hinspiel in Kiew wohl seine Tore machen. Doch ob sie weiterkommen, wird auch davon abhängen, wie viele Gegentore sie dort kassieren. Eine große Zuschauerzahl sollte Rebrovs Mannschaft dort unterstützen, man muss aber abwarten, ob die Mannschaft dadurch nicht vielleicht ein wenig nervös wird.

Paolo Menicucci: Die Viola die letzten elf Auswärtsspiele im Europapokal nicht verloren und wird ganz sicher nicht defensiv auftreten, sondern versuchen, wichtige Auswärtstore zu erzielen. Wenn ihnen das gelingt, haben sie gute Aussichten, in Florenz dann das Weiterkommen zu komplettieren.

Fakten zum Spiel
• Dynamos Andriy Yarmolenko ist der beste Vorlagengeber in dieser Saison - seine Marke?Die Antwort und vieles mehr finden Sie in unserem ausführlichen Hintergrundbericht zu diesem Spiel.

Oben