Dnipro erstmals im Halbfinale

FC Dnipro Dnipropetrovsk - Club Brugge KV 1:0 (Gesamt: 1:0)
Dank eines Tores des eingewechselten Yevhen Shakhov acht Minuten vor dem Ende stehen die Ukrainer erstmals im Halbfinale.

Yevhen Shakhov war Dnipros Matchwinner
Yevhen Shakhov war Dnipros Matchwinner ©AFP/Getty Images

Dnipro steht nach Sieg gegen Brügge erstmals im Halbfinale
Der eingewechselte Yevhen Shakhov trifft acht Minuten vor Schluss zum Sieg
Die Gäste kassieren ihre erste Pleite im laufenden Wettbewerb, im 12. Spiel seit Beginn der Gruppenphase
Belgier verlieren erstmals überhaupt in einem Viertelfinale des UEFA-Pokals/der UEFA Europa League
Halbfinal-Auslosung steigt am Freitag um 12 Uhr MEZ in Nyon

Der FC Dnipro Dnipropetrovsk hat Club Brugge KV im Viertelfinal-Rückspiel der UEFA Europa League die erste Niederlage im laufenden Wettbewerb zugefügt und ist erstmals überhaupt ins Halbfinale eingezogen.

Der eingewechselte Yevhen Shakhov erzielte den entscheidenden Treffer acht Minute vor dem Ende. Die Gäste hatten von der dritten Qualifikationsrunde an sechs ihrer sieben Auswärtspartien gewonnen, kamen in der Ukraine aber nicht in die Gänge.

Im ersten Durchgang dominierten vor allem die Abwehrreihen, so dass Chancen absolute Mangelware waren. Nach 21 Minuten köpfte Dnipros Linksverteidiger Léo Matos einen Freistoß von Ruslan Rotan auf das Tordach, ansonsten hatten die Mannen von Myron Markevych die Partie zwar im Griff, konnten Matthew Ryan im Tor der Gäste aber nicht in Gefahr bringen.

Nach der Pause legten die Hausherren einen Zahn zu und wären dafür beinahe belohnt worden, als Yevhen Konoplyanka abzog, den langen Pfosten aber knapp verfehlte. Michel Preud'hommes Mannen verweigerten lange Zeit jegliches Offensivspiel, ehe der eingewechselte Obbi Oularé mal aus der Distanz abzog, aber knapp drüber schoss.

Es war dann jedoch ein anderer Einwechselspieler, der für die Entscheidung sorgte. Rotan bediente den startenden Shakhov, der in die Mitte zog und aus rund 16 Metern – leicht abgefälscht – die vielumjubelte Führung besorgte. Die Gäste konnten nicht mehr antworten, so dass Dnipro erstmals ein europäisches Halbfinale erreichte.

Oben