Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Beşiktaş schlägt Liverpool im Elfmeterschießen

Beşiktaş JK - Liverpool FC 1:0 (Gesamt: 1:1, Beşiktaş gewinnt 5:4 i.E.)
Zehn Jahre nach dem legendären Triumph in der UEFA Champions League an gleicher Stelle verlieren die Reds im Elfmeterschießen.

Die Spieler von Beşiktaş feiern ihren Sieg über Liverpool
Die Spieler von Beşiktaş feiern ihren Sieg über Liverpool ©AFP/Getty Images

• Beşiktaş verwandelt alle fünf Elfmeter
• Dejan Lovren verschießt, nachdem zuvor neun Elfmeter verwandelt wurden
• Das Spiel findet in dem Istanbuler Stadion statt, wo Liverpool 2005 das Finale der UEFA Champions League gewann
• Tolgay Arslan erzielt vor 63 324 Zuschauern den einzigen Treffer in der regulären Spielzeit
• Verfolgen Sie die Auslosung für das Achtelfinale am Freitag ab 13 Uhr MEZ im Livestream auf UEFA.com

Beşiktaş JK zeigte in den entscheidenden Momenten starke Nerven und verwandelte alle fund Elfmeter souverän. Damit schalteten die Türken im Atatürk Olimpiyat Stadium den Liverpool FC in der UEFA Europa League aus. Dort hatten die Reds 2005 das Finale der UEFA Champions League 2005 gewonnen.

Tolgay Arslan erzwang 18 Minuten vor Schluss mit einem sehenswerten Treffer die 30-minütige Verlängerung, anschließend ging es ins Elfmeterschießen. Zehn Jahre zuvor waren es noch die Spieler aus Liverpool, die gegen den AC Milan die besseren Nerven im Elfmeterschießen hatten. Auch an diesem Abend zeigten sich die Schützen extrem sicher, auf beiden Seiten. Doch nachdem alle neun Spieler zuvor verwandelt hatten, schoss Dejan Lovren am Tor vorbei.

Was schließlich ein denkwürdiger Abend für Beşiktaş warden sollte, begann in der ersten Halbzeit sehr verhalten. In der zweiten Hälfte aber erhöhten die Gastgeber, angefeuert von 63.000 begeisterten Zuschauern, das Tempo. Nach dem 0:1 im Hinspiel drängte das Team von Slaven Bilić auf den Führungstreffer. Nachdem erste Distanzschüsse nicht das Ziel gefunden hatten, erlöste Arslan das Publikum.

Bessere Zeiten für Liverpool: das Wunder von Istanbul
Bessere Zeiten für Liverpool: das Wunder von Istanbul

Vorausgegangen war ein schönes Kombinationsspiel. Gökhan Töre zog von links in die Mitte und passte auf Demba Ba, der wiederum mit der Hacke auf Arslan weiterleitete. Und der schoss nur elf Minuten nach seiner Einwechslung bei seinem Europapokal-Debüt das 1:0 von der Srafraumgrenze. Simon Mignolet hatte keine Chance.

 Arslan hätte kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit sogar fast noch den Siegtreffer eingeleitet. Der 24-Jährige dribbelte sich durch den Liverpooler Strafraum und holte damit eine Ecke heraus. Die Hereingabe landete bei Demba Ba, der den Ball aus kurzer Entfernung an die Unterkante der Latte drosch. Liverpool war noch einmal davongekommen, 45 Minuten später schieden sie wegen Lovrens Fehlschuss dann doch aus.

Oben