Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Zenits Garay hofft auf großen Wurf

Ezequiel Garay, Ex-Verteidiger von Benfica, hofft darauf, zum dritten Mal in Folge das Finale der UEFA Europa League zu erreichen. Diesmal mit dem FC Zenit, der 2008 den UEFA-Pokal gewann. Es geht gegen den PSV Eindhoven.

Ezequiel Garay will mit Zenit Erfolg haben
Ezequiel Garay will mit Zenit Erfolg haben ©AFP/Getty Images

Der argentinische Nationalverteidiger Ezequiel Garay hofft darauf, dass der FC Zenit, der 2008 den UEFA-Pokal holte, hungrig darauf ist, das Endspiel um die UEFA Europa League zu erreichen. Es wäre seine dritten Finalteilnahme in Folge. In der ersten K.-o.-Runde geht es gegen den PSV Eindhoven. Die Russen mit Trainer André Villas-Boas wollen in dieser Saison ein neues Kapitel in Europa schreiben.

Der 28-Jährige kam im Sommer von SL Benfica zu den Zenitchiki, nachdem er zweimal hintereinander das Endspiel der UEFA Europa League erreicht und beide verloren (2013 gegen Chelsea FC und 2014 gegen Sevilla FC ) und in der vergangenen Saison das heimische Triple mit seinem Team gewonnen hatte - das erste in der Vereinsgeschichte.

Der ehemalige Spieler von Real Madrid CF hat nach den beiden verlorenen Endspielen längst nicht aufgegeben, nun hofft er darauf, mit Zenit in Warschau dabei zu sein, wo diesmal das Finale um die UEFA Europa League auf dem Programm steht. "Ich habe diese Finals genossen, gegen Chelsea und gegen Sevilla – das ist etwas, das ich nie vergessen werde", sagte er. "Wenn ich mit Zenit diesmal das Endspiel erreiche, wäre das mein drittes Finale in Folge, das würde mir etwas bedeuten."

Garay musste vor seinem Wechsel nach Russland noch eine weitere Niederlage in einem Endspiel hinnehmen - mit der argentinischen Nationalmannschaft bei der FIFA-WM 2014 gegen Deutschland. "Unglücklicherweise haben wir das Finale verloren, sodass die Dinge, die man vorher genossen und gefühlt hat, weg sind. Besonders, weil wir in Brasilien, im Maracanã, gespielt haben. Aber das ist meine schönste Erinnerung."

Zenit spielte in dieser Saison in der UEFA Champions League, wo in der Gruppe C Platz drei erreicht wurde. In der Runde der letzten 32 der UEFA Europa League wurde den Russen Eindhoven zugelost, Gewinner des UEFA-Pokals 1978. Doch seit 2004/05, als im UEFA-Pokal die Gruppenphase eingeführt wurde, hat Zenit immer das Achtelfinale erreicht.

"Der PSV steht in der niederländischen Liga ganz oben", sagte Garay. "Das ist eine starke Mannschaft mit guten Spielern, besonders im Mittelfeld und im Sturm."
Memphis Depay, der niederländische Stürmer des PSV, der in sieben Europapokalpartien in dieser Saison sechs Tore erzielte, könnte es Zenit sehr schwer machen. Deshalb fordert der Verteidiger von seinen Kollegen, jeden einzelnen Gegenspieler ernst zu nehmen und sich auf ihn zu konzentrieren.

"Das ist eine große Mannschaft mit großartigen Spielern, sodass wir uns auf das Team konzentrieren müssen und nicht nur auf einen Spieler. Deshalb trainieren wir, Dinge auf die bestmögliche Weise zu versuchen, sodass sie sowenig wie möglich für Gefahr sorgen können."

Oben