Lima schießt Benficas Vorteil gegen PAOK heraus

PAOK FC - SL Benfica0:1
Der brasilianische Stürmer Lima entschied diese eng umkämpfte Partie mit einem Treffer nach knapp einer Stunde Spielzeit.

Lima schießt Benficas Vorteil gegen PAOK heraus
Lima schießt Benficas Vorteil gegen PAOK heraus ©AFP/Getty Images

Ein klassischer Torjägerabschluss des brasilianischen Stürmers Lima reichte SL Benfica zum 1:0-Sieg im Hinspiel des Sechzehntelfinals der UEFA Europa League bei PAOK FC.

Benfica ist zurück in diesem Wettbewerb, nachdem man letzte Saison in Lissabon das Endspiel gegen Chelsea FC verlor, tat sich jedoch lange schwer, gegen eine PAOK-Defensive zu treffen, die in den letzten zehn Heimspielen im Europapokal immer zumindest einen Treffer kassiert hatte. Nach einer Stunde schlug Lima aber zu und brachte die Mannschaft von Jorge Jesus einen Schritt näher an das Achtelfinale, wo man auf entweder den FC Dnipro Dnipropetrovsk oder Tottenham Hotspur FC treffen würde.

In Thessaloniki passierte lange erst einmal nichts, der Distanzschuss von Sekou Oliseh war in einer eng umkämpften ersten halben Stunde die einzig nennenswerte Aktion. Auf der anderen Seite des Spielfeldes zielte Sílvio nach einem langen Sprint am Tor vorbei, nachdem er den öffnenden Pass von Jardel erhalten hatte.

Mittelfeldspieler Costin Lazăr stand beispielhaft für den Offensivdrang der Griechen nach dem Wiederanpfiff, als er Maxi Pereira den Ball abnahm und mit einem Schlenzer den langen Pfosten nur um Zentimeter verfehlte. Nach knapp einer Stunde kam es dann zum entscheidenden Spielzug: Die ungezielte Flanke von Enzo Pérez wurde von Filip Djuričić clever runtergeholt und Lima – von dem lange nichts zu sehen war – schoss den Ball an Panagiotis Glykos vorbei ins Netz.

Ermutigt durch den Treffer erhöhten die Gäste den Druck und hätten die Führung durch Lazar Marković fast verdoppelt, doch Glykos lenkte dessen Schuss noch über die Latte. Danach sah es nie so aus, als sollte Benfica noch ein Tor kassieren, bis Artur kurz vor dem Abpfiff noch gegen den Kopfball von Kostas Katsouranis eingreifen musste.