Thun dank Zuffi-Doppelpack vorn

Luca Zuffi hat den FC Thun beim schwedischen Vertreter BK Häcken mit zwei Toren zu einem 2:1-Erfolg im Hinspiel der dritten Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League geschossen.

Christian Schneuwly konnte mit Thun das Auswärtsspiel gegen Häcken gewinnen
Christian Schneuwly konnte mit Thun das Auswärtsspiel gegen Häcken gewinnen ©Getty Images

Der FC Thun hat sich durch einen 2:1-Erfolg bei BK Häcken eine hervorragende Ausgangssituation hinsichtlich des Einzuges in die Play-off-Runde der UEFA Europa League geschaffen. Mann des Abends war Luca Zuffi mit einem Doppelpack.

Zwar begann das Spiel für die Schweizer mit einer Schrecksekunde, weil Lukas Schenkel schon nach fünf Minuten verletzungsbedingt vom Platz musste, doch Thun konnte schon bald die Kontrolle übernehmen und spielte sich erste Chancen heraus.

Immer wieder war es Zuffi, der Häckens Defensive vor Probleme stellte und so kam es auch kaum überraschend, dass der Mittelfeldspieler in der 33. Minute auch das 1:0 besorgte. Nach einer Flanke von Benjamin Lüthi stand er goldrichtig und köpfte die Kugel in die Maschen.

Die Schweden kamen mit viel Schwung aus der Pause und Thun hatte Mühe, dem aggressiven Spiel etwas entgegenzusetzen. Wie aus dem Nichts fiel dann das 0:2 und wieder war Zuffi der Torschütze. Nach Vorarbeit von Andreas Wittwer blieb der 23-Jährige vor dem Tor eiskalt und drehte jubelnd ab (63.).

Die Freude hielt aber nur 60 Sekunden, denn die Antwort der Schweden kam quasi im direkten Gegenzug. Martin Ericsson nahm aus der Distanz Maß und brachte Häcken wieder in Schlagdistanz, anschließend hatte der eingewechselte Björn Anklev die große Möglichkeit zum 2:2. Mit etwas Glück rettete Thun die Führung aber über die Zeit und kann sehr zufrieden die Heimreise antreten, um nächste Woche den Einzug in die Play-off-Runde perfekt zu machen.

Oben