Bala schlägt Favoriten, Gefle gut dabei

Bala Town FC hat für eine kleine Überraschung gesorgt und mit 1:0 gegen den FC Levadia Tallinn gewonnen, außerdem sind Gefle IF und Qarabağ FK in der ersten Qualifikationsrunde auf einem guten Weg.

Die Partie zwischen Xäzär Länkäran und Sliema endete 1:1
Die Partie zwischen Xäzär Länkäran und Sliema endete 1:1 ©Domenic Aquilina

Bala Town FC hat beim Europapokaldebüt gleich den siebenmaligen estnischen Meister FC Levadia Tallinn geschlagen, außerdem gab es in der ersten Qualifikationsrunde der UEFA Europa League Siege für Gefle IF und Qarabağ FK.

Ian Sheridan erzielte beim chancenreichen Spiel in Nordwales das einzige Tor für die Gastgeber und verzückte damit seinen Trainer Colin Caton: "Dieser Abend wird in die Geschichte eingehen. Ich war vor dem Spiel ganz entspannt und dies hat sich auf die Jungs übertragen. Die haben ihre Sache stark gemacht und es war ein fantastischer Abend."

Gefle setzte sich derweil bei JK Trans Narva mit 3:0 durch und steht mit einem Bein in der nächsten Runde. Die Schweden siegten dank der Treffer von Aleksandr Dubõkin (Eigentor), Mikael Dahlberg und Jonas Lantto.

Ebenfalls mit einer guten Ausgangsbasis darf Qarabağ auf das Rückspiel blicken, nachdem sie dank eines Tores von Reynaldo gegen FK Metalurg Skopje mit 1:0 gewinnen konnten. Die Partie zwischen Xäzär Länkäran FK und Sliema Wanderers FC endete 1:1. Nildo França hatte die Gäste in der 13. Minute in Führung gebracht, Stanley Nka Ohawuchi gelang nach einer Stunde der Ausgleich.