UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Basel betritt Neuland gegen Chelsea

Der FC Basel will die erste Schweizer Mannschaft werden, die ins Finale eines großen UEFA-Klubwettbewerbs einzieht, dazu muss Chelsea im Halbfinale der UEFA Europa League ausgeschaltet werden.

Basel jubelt über den Einzug ins Halbfinale
Basel jubelt über den Einzug ins Halbfinale ©AFP/Getty Images

Der FC Basel 1893 hat in der letzten Runde eine englische Mannschaft ausgeschaltet und will gegen Chelsea FC im Halbfinal-Hinspiel der UEFA Europa League gleich wieder ein bedeutsames Ergebnis holen.

Bisherige Begegnungen
• Dies ist das erste Pflichtspiel zwischen den beiden Klubs.

• Basel setzte sich im Viertelfinale im Elfmeterschießen gegen Tottenham Hotspur FC durch, nach zwei 2:2-Unentschieden gewannen die Schweizer mit 4:1. Ihre Bilanz in 18 Partien gegen englische Vereine steht bei 3 Siegen, 7 Unentschieden und 8 Niederlagen (3 Siege, 3 Unentschieden, 3 Niederlagen in der Schweiz – 4 Unentschieden, 5 Niederlagen in England).

• Chelseas einziges vorheriges Duell mit einem Schweizer Gegner wurde 2000/01 in der ersten Runde des UEFA-Pokals gegen den FC St Gallen verloren. An der Stamford Bridge gab es noch einen 1:0-Sieg, doch anschließend wurde im Hardturm-Stadion von Zürich mit 0:2 verloren. John Terry saß in dieser Partie auf der Bank, wurde aber nicht eingesetzt.

Hintergrund
• Basel ist zu Hause seit Beginn der Gruppenphase ungeschlagen (4 Siege, 2 Remis). In der laufenden UEFA Europa League haben die Schweizer im Schnitt in jedem Heimspiel zwei Tore geschossen.

• Chelsea hat die letzten beiden Auswärtsspiele in der UEFA Europa League und vier der letzten fünf Europapokal-Auswärtsspiele verloren. Die sieben Auswärtsspiele in UEFA-Pokal und UEFA Europa League brachten 2 Siege und 5 Niederlagen, drei dieser Niederlagen gab es mit zwei Toren Unterschied.

• Keines der vier verbliebenen Teams hat den UEFA-Pokal oder die UEFA Europa League schon einmal gewonnen. Basel und Fenerbahçe stehen zum ersten Mal im Halbfinale eines europäischen Vereinswettbewerbs. Der FCB will der erste Europapokal-Sieger, oder wenigstens Finalist, aus der Schweiz werden.

• Benfica und Chelsea sind die einzigen im Wettbewerb verbliebenen Teams, die nach der Gruppenphase der UEFA Champions League eingestiegen sind. Sie wollen es dem Club Atlético de Madrid nachmachen, der die erste Ausgabe der UEFA Europa League 2009/10 gewonnen hat, nachdem er erst ab der K.-o.-Phase dabei war.

Rund um die Teams
• Basel ist der einzige Landesmeister, der noch im Wettbewerb ist. Die Schweizer haben in dieser Saison auch mehr Europapokalspiele (18) absolviert als jede andere Mannschaft, da sie bereits in der 2. Qualifikationsrunde der UEFA Champions League starteten.

• Basels David Degen und SL Benficas Luisão haben 45 Partien in UEFA-Pokal/UEFA Europa League bestritten – mehr als jeder andere Spieler, der noch in diesem Wettbewerb aktiv ist.

• Philipp Degen spielte während seiner Zeit bei Liverpool FC an der Seite von Chelseas Yossi Benayoun und Fernando Torres.

• David Degen und Chelseas Marko Marin waren in der Saison 2006/07 Teamkollegen beim VfL Borussia Mönchengladbach.

• Chelsea könnte die erste Mannschaft werden, die in zwei Jahren hintereinander die beiden größten UEFA-Titel in umgekehrter Reihenfolge gewinnt.

• Neben Juventus, dem AFC Ajax und dem FC Bayern München könnten sie außerdem als viertes Team alle drei großen UEFA-Klubwettbewerbe gewinnen. Bislang gewann Chelsea den Pokal der Pokalsieger 1970/71 und 1997/98 sowie die UEFA Champions League in der letzten Saison.

• Chelseas Verteidiger John Terry bestritt im Viertelfinal-Rückspiel sein 100. Spiel in einem UEFA-Vereinswettbewerb. Teamkollege Frank Lampard (114) hat von allen noch in der laufenden UEFA Europa League verbliebenen Spielern die meisten Partien in UEFA-Vereinswettbewerben absolviert, dicht gefolgt von Petr Čech (104) und Ashley Cole (102).

• Chelseas Fernando Torres, Basels Marco Streller und SL Benficas Óscar Cardozo sind mit jeweils vier Treffern die torgefährlichsten Akteure, die noch im Wettbewerb verblieben sind. S.S. Lazios Libor Kozák führt die Torjägerliste mit acht Treffern an.

• Basels Mohamed Salah hat mehr Torvorlagen geliefert als jeder andere Spieler, der noch im Wettbewerb ist, nämlich vier.

• Torhüter Yann Sommer, Verteidiger Aleksandar Dragovic und Flügelspieler Salah kamen seit Beginn der Gruppenphase in allen zwölf Spielen von Basel zum Einsatz. Sommer stand die gesamten 1 110 Minuten des Wettbewerbs auf dem Platz – damit hat er mehr Spielzeit als jeder andere Spieler, der noch im laufenden Wettbewerb ist.

• Čech, Oscar und Torres sind die einzigen Spieler, die in allen sechs Partien von Chelsea in der UEFA Europa League zum Einsatz kamen, aber nur Čech und Torres haben die gesamten 540 Minuten gespielt.

• Basel ist nach der Pause besonders gefährlich – 11 ihrer 16 Tore in der laufenden UEFA Europa League erzielten die Schweizer in der zweiten Halbzeit, sechs davon nach der 76. Minute.

• Basels nächstes Tor ist ihr 150. in UEFA-Pokal und UEFA Europa League – dies ist ihr 85. Spiel in diesen Wettbewerben.

• Basels Erfolg gegen Tottenham Hotspur FC im Viertelfinale war erst das zweite Elfmeterschießen in der K.-o.-Phase der UEFA Europa League, nach der Runde der letzten 32 der laufenden Saison zwischen dem FC Steaua Bucureşti und dem AFC Ajax. Wie in Bukarest setzte sich auch diesmal die Heimmannschaft durch.

• Murat Yakin ersetzte im Oktober Heiko Vogel als Trainer von Basel. Der ältere Bruder des Schweizer Nationalspielers Hakan Yakin bestritt selbst 49 Länderspiele als Verteidiger und Mittelfeldspieler und trug die Trikots von Grasshopper Club, VfB Stuttgart, Fenerbahçe SK und 1. FC Kaiserslautern. Seine beste Zeit hatte er aber als Kapitän in Basel, als er den FCB zu drei Meisterschaften und zwei Schweizer Pokalsiegen führte. Später trainierte er den FC Concordia Basel, den FC Thun und den FC Luzern.

• Rafael Benítez begann seine Trainerkarriere bereits in jungen Jahren in der Jugend- und Amateurmannschaft von Real Madrid CF, nachdem er seine aktive Karriere als Mittelfeldspieler aufgrund einer Verletzung beenden musste. Mit Valencia CF gewann er zwei Meisterschaften sowie den UEFA-Pokal 2003/04, ehe er mit Liverpool FC die UEFA Champions League 2004/05 holte. Nach einem kurzen Intermezzo beim FC Internazionale Milano in der Saison 2010/11 ersetzte er bei Chelsea im November 2012 Roberto Di Matteo.

• Zuletzt führte Benítez Liverpool in der UEFA Europa League 2009/10 bis in das Halbfinale, wo er dann gegen den späteren Sieger Atlético ausschied.

• Benítez stand in UEFA-Vereinswettbewerben bislang in 136 Spielen an der Seitenlinie - das sind mehr als bei allen anderen im Viertelfinale dieser Saison vertretenen Trainern.

• Benítez (Valencia CF 2003/04) ist der einzige im Wettbewerb verbliebene Trainer, der diesen Pokal bereits gewonnen hat.

Amsterdam im Blick
• Basels bislang einziges Gastspiel in Amsterdam brachte 1970/71 in der zweiten Runde des Pokals der europäischen Meistervereine eine 0:3-Niederlage beim AFC Ajax im Olympisch-Stadion, das Team von Rinus Michels holte am Ende den Titel.

• Chelsea hatte noch kein Spiel in einem UEFA-Klubwettbewerb in Amsterdam, gastierte aber 1968/69 im Messe-Pokal - dem nicht von der UEFA veranstalteten Vorgänger des UEFA-Pokals und der UEFA Europa League - im alten Olympisch-Stadion und holte dort ein torloses Remis gegen den AFC Door Wilskracht Sterk.

Basel - Benfica
• Benfica hatte letztes Jahr in der Gruppenphase der UEFA Champions League die Nase gegenüber Basel vorne. So gewannen die Adler mit 2:0 in Basel - Cardozo erzielte dabei den zweiten Treffer - ehe es im Rückspiel in Lissabon ein 1:1-Remis gab.

Basel - Fenerbahçe
• Die beiden Mannschaften standen sich noch nie in einem UEFA-Wettbewerb gegenüber. Fenerbahçe hat mit Verteidiger Reto Ziegler einen Schweizer in seinen Reihen, der seine Karriere beim Grasshopper Club begann und 32 Länderspiele für die Schweiz absolviert hat.

Chelsea - Benfica
• Die beiden Teams standen sich bisher nur im Viertelfinale der UEFA Champions League im letzten Jahr gegenüber - die Blues gewannen dabei mit 1:0 in Lissabon und 2:1 in London. Benficas Mittelfeldspieler Matić wechselte nach seiner Zeit an der Stamford Bridge zu den Adlern.

Chelsea - Fenerbahçe
• Chelsea setzte sich im Viertelfinale der UEFA Champions League 2007/08 gegen Fenerbahçe durch. Die Mannschaft von Avraam Grant verlor in Istanbul zunächst mit 1:2, ehe man an der Stamford Bridge einen 2:0-Sieg feiern durfte. Fenerbahçes Miroslav Stoch und Meireles sind ehemalige Chelsea-Spieler.