UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

YB wendet das Blatt

BSC Young Boys - Kalmar FF 3:0 (Gesamt 3:1)
Die Berner haben das 0:1 aus dem Hinspiel mit einem verdienten Heimsieg korrigiert. Sogar ein noch höherer Erfolg war drin.

Emmanuel Mayuka schoss die Young Boys früh in Führung
Emmanuel Mayuka schoss die Young Boys früh in Führung ©Getty Images

Hart war die Kritik nach dem 0:1 im Hinspiel, doch umso größer dürfte nun die Erleichterung bei den Bernern sein: Der BSC Young Boys bezwang Kalmar FF 3:0 und qualifizierte sich damit für die Play-offs zur UEFA Europa League.

Erstmals in dieser Spielzeit konnte YB-Trainer Martin Rueda auf jenes Angriffsduo zurückgreifen, das nominell als sein bestes gilt: auf Emmanuel Mayuka und Raúl Bobadilla. Und das Duo wirbelte von Anfang an gehörig – vor allem Mayuka.

Denn bereits nach sieben Minuten egalisierte der Sambier den Rückstand aus dem Hinspiel: Nach einer Flanke von Raphaël Nuzzolo traf er mit einer sehenswerten Volleyabnahme.

Die Berner hatte sich das Tor mit einer druckvollen Startphase verdient, und auch danach hielten sie das Tempo hoch, so dass sich die Schweden kaum noch befreien konnten. Bis ein zweites Tor fiel, brauchten die Berner aber einige Chancen. Als Linksverteidiger Mario Raimondi über links nach vorne stieß, ungestört abziehen und so das 2:0 erzielen konnte, lief bereits die 69. Minute.

Die Überlegenheit der Berner war inzwischen so deutlich, dass es nicht mal besonders ins Gewicht fiel, dass Christoph Spycher in der 77. Minute einen Elfmeter verschoss. Und selbst wenn da noch Zweifel bestanden, beseitige Bobadilla sie: Nach einem Steilpass von Alexander Farnerud netzte er zum Endstand ein (82.).