Rubin holt Töre und Orbaiz

Der FC Rubin Kazan hat zwei neue Mittelfeldspieler verpflichtet und den Türken Gökhan Töre vom Hamburger SV sowie den erfahrenen Spanier Pablo Orbaiz geholt.

Gökhan Töre verlässt den HSV nach nur einem Jahr wieder
Gökhan Töre verlässt den HSV nach nur einem Jahr wieder ©Getty Images

Der FC Rubin Kazan hat sich für die anstehende Saison in der UEFA Europa League mit dem türkischen Flügelspieler Gökhan Töre und dem ehemaligen spanischen Nationalspieler Pablo Orbaiz verstärkt.

Der in Köln geborene Töre kommt vom Hamburger SV und hat einen Vierjahresvertrag unterschrieben. Der 20-Jährige hat bereits zehn Länderspiele auf dem Buckel, verletzungsbedingt brachte er es in der vergangenen Saison nur auf 22 Bundesligaspiele für den HSV.

Der 33-jährige Orbaiz kommt für zwölf Monate von Athletic Club, wo er seit seinem Wechsel von CA Osasuna im Jahr 2000 spielte. Zwischen 2002 und 2005 hat Orbaiz vier Länderspiele absolviert, 1999 gewann er mit Spanien die FIFA-U20-Weltmeisterschaft. In der letzten Saison spielte er auf Leihbasis für Olympiacos FC, mit den Griechen wurde er Meister und setzte sich in der Runde der letzten 32 der UEFA Europa League gegen Rubin durch.

Rubin startet als russischer Pokalsieger in der Gruppenphase in die UEFA Europa League.