UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Ab dem 25. Januar wird UEFA.com nicht mehr Internet Explorer unterstützen.
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

PAOK erkämpft sich Remis bei Udinese

Udinese Calcio - PAOK FC 0:0
Die Italiener hatten im heimische Stadio Friuli mehr vom Spiel, scheiterten aber an der sicheren und gut organisierten PAOK-Abwehr.

Giampiero Pinzi war schon vor elf Jahren für Udinese gegen PAOK mit von der Partie
Giampiero Pinzi war schon vor elf Jahren für Udinese gegen PAOK mit von der Partie ©Getty Images

Zwischen Udinese Calcio und PAOK FC ist vor dem Rückspiel der Runde der letzten 32 in der UEFA Europa League nach einem torlosen Remis in Norditalien noch nichts entschieden.

Abgesehen von Almen Abdis Pfostenschuss geriet PAOK, das nun schon seit elf Europapokalspielen ungeschlagen ist, selten in Bedrängnis. Udinese hingegen hofft auf die Rückkehr von Antonio Di Natale beim Rückspiel in einer Woche. Der Top-Torschütze der Serie A mit 17 Treffern hat sich am Wochenende einen Zeh gebrochen und musste im Hinspiel zuschauen.

Die Partie in Udine begann mit einer Riesenchance für die Gastgeber schon nach sechs Minuten, als Abdi an den Pfosten schoss und der Ball dann die Linie entlang, aber nicht hinter selbige rollte. Nur wenige Augenblicke später musste PAOK noch einmal tief durchatmen, als Dario Krešić gegen Antonio Floro Flores in höchster Not klärte.

Ohne Di Natale ruhten die Hoffnungen der Hausherren vor allem auf Floro Flores, der aber außer in der Anfangsphase selten torgefährlich war. Aber auch die Gäste von Trainer László Bölöni brannten nicht unbedingt ein Angriffsfeuerwerk ab. Zwei Fernschüsse von Giorgos Fotakis waren noch die gefährlichsten Aktionen der Griechen.

Indes musste Krešić auch in der zweiten Halbzeit auf der Hut sein, um Danilos Kopfball und Floro Flores' Schuss zu parieren. Medhi Benatia und Pablo Armero schossen in der Folge über das Tor, ehe Dušan Basta und Floro Flores abermals an Krešić scheiterten.

Weitere Inhalte