UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

United zu stark für Ajax

AFC Ajax - Manchester United FC 0:2
Ashley Young und Javier Hernández trafen für den englischen Meister in Amsterdam und sorgten damit für eine gute Ausgangslage für das Rückspiel.

Ashley Young feiert seinen Treffer mit Tom Cleverley
Ashley Young feiert seinen Treffer mit Tom Cleverley ©Getty Images

Die Hoffnungen von AFC Ajax auf einen Platz im Achtelfinale der UEFA Europa League haben durch die 0:2-Heimpleite gegen Manchester United FC einen herben Dämpfer erhalten.

Die schwache erste Halbzeit war geprägt von Stockfehlern beider Teams. Die beste Gelegenheit hatte Siem de Jong für Ajax, er scheiterte jedoch an David de Gea. Der englische Meister präsentierte sich in der zweiten Hälfte deutlich verbessert und sicherte sich den verdienten Sieg dank der Treffer von Ashley Young und Javier Hernández.

Ganze 18 Minuten mussten die Fans im Stadion auf den ersten Torschuss warten. Doch Wayne Rooneys Versuch wurde problemlos von Kenneth Vermeer pariert. Dieser musste anschließend auch vor dem heranstürmenden Hernández klären. Die beste Gelegenheit in der erste Hälfte blieb allerdings den Gastgebern vorbehalten, als De Gea sich ganz lang machen musste, um De Jongs Schuss abzuwehren.

United ging die zweite Hälfte deutlich entschlossener an. Innerhalb einer Minute musste erst Vermeer gegen Nani klären, bevor nach der anschließenden Ecke Jan Vertonghen mit letztem Einsatz gegen Phil Jones klärte. Daraufhin war wieder der Ajax-Keeper gefragt, der gegen Hernández parierte. Das Team von Alex Ferguson wollte jetzt unbedingt die Führung.

Der erste Treffer war nur eine Frage der Zeit und fiel nach einer knappen Stunde. Vertonghen konnte die Hereingabe von Nani nicht richtig klären und Young war zur Stelle, um den Ball durch Vermeers Beine einzuschieben. Direkt im Anschluss flog ein Schuss von Nani nur Zentimeter über das Ajax-Gehäuse.

Im Anschluss fand Christian Eriksen nach einem starken Solo seinen Meister in De Gea und musste dann mit ansehen, wie ManUnited fünf Minuten vor dem Ende den Endstand herstellte. Hernández schoss nach Doppelpass mit Rooney ein. United hat damit im Rückspiel nächste Woche im Old Trafford gute Karten.

Weitere Inhalte