Udinese holt wichtigen Punkt in Rennes

Stade Rennais FC - Udinese Calcio 0:0
Die Italiener sind der Runde der letzten 32 einen Schritt näher gekommen, während Rennes nach dem dritten Heim-Remis ausscheidet.

Rennes' Yacine Brahimi (rechts) im Duell mit Pablo Armero
Rennes' Yacine Brahimi (rechts) im Duell mit Pablo Armero ©Getty Images

Udinese Calcio ist der Runde der letzten 32 in der UEFA Europa League einen Schritt näher gekommen, nachdem die Italiener bei Stade Rennais FC zu einem torlosen Unentschieden kamen.

Die Gastgeber hätten nur mit einem Sieg weiter von der nächsten Runde träumen können, konnten den Serie-A-Klub aber abgesehen von der einen oder anderen Chance in der zweiten Halbzeit nicht unter Druck setzen. Udinese hatte die besseren Chancen und traf zweimal das Gestänge.

In der ersten Halbzeit brachten die Franzosen nicht einen Schuss auf das Tor der dominierenden Gäste. Die wiederum hätten schon in den ersten zwölf Minuten mit 2:0 führen können. Antonio Floro Flores aber schoss zunächst nach einem Pass von Emmanuel Badu vorbei und traf wenig später den Pfosten. Der ehemalige Stürmer von SSC Napoli hatte zuvor von einem Fehler der gegnerischen Abwehr profitiert.

Auch Verteidiger Mehdi Benatia scheiterte kurz darauf mit einer Kopfball-Bogenlampe am Aluminium. Nach einer knappen halben Stunde musste Rennes' Torwart Benoît Costil bei einem Flachschuss von Diego Fabbrini auf dem Posten sein.

Rennes kam mit etwas mehr Schwung aus den Kabinen. In der 52. Minute köpfte Youssouf Hadji den Ball nach einer Ecke von Stéphane Dalmat über die Latte. Danach bediente er Vincent Pajot, der die Kugel ebenfalls über das Tor jagte. Auch der eingewechselte Jonathan Pitroipa erarbeitete sich eine Gelegenheit, scheiterte aber an Samir Handanovič. Auf der anderen Seite vergaben Dušan Basta und Floro Flores die letzten Chancen für das Team von Francesco Guidolin.

Udinese reicht nun am 15. Dezember im Heimspiel gegen Celtic FC schon ein Unentschieden zum Weiterkommen.