Return to Play: Die UEFA bereitet sich auf die sichere Rückkehr ihrer Elite-Wettbewerbe vor.

Mehr erfahren >

Österreicher-Klubs vor Aufstieg

Nach den eindeutigen Auswärtssiegen im Hinspiel ist Salzburg und Austria Wien der Aufstieg wohl nur noch theoretisch zu nehmen. Unterschätzen wollen sie ihre Gegner aber nicht.

Der FC Salzburg will wie in Lettland jubeln
Der FC Salzburg will wie in Lettland jubeln ©Roman Koksharov

Sowohl dem FC Salzburg, als auch dem FK Austria Wien kann nach klaren Auswärtssiegen in der Hinrunde das Weiterkommen nur noch durch Sensationen genommen werden. Die dritte Runde der UEFA Europa League Qualifikation ist zum Greifen nahe.

Der Vizemeister FC Salzburg konnte das Hinspiel beim lettischen Vertreter SK Liepājas Metalurgs mit 4:1 für sich entscheiden. In der Mozartstadt sollte die Aufstiegs-Fixierung also nur noch Formsache sein. Vor allem auch dann, wenn man sich die beeindruckende Bilanz von Trainer Ricardo Moniz ansieht. Seit der Niederländer im April die Nachfolge von Huub Stevens antrat, gab es elf Siege, ein Remis und nur zwei Niederlagen für die Salzburger.

Auch beim FK Austria Wien stehen die Zeichen auf Aufstieg. Das Hinspiel wurde in Montenegro gegen den FK Rudar Pjevlja mit 3:0 eindeutig gewonnen. Unterschätzen wollen die Violetten den Gegner aber nicht. "Jeder erwartet von uns einen Sieg, diese Erwartungen wollen wir erfüllen und dazu eine gute Leistung abliefern", meinte Trainer Karl Daxbacher.

Oben