Villarreal dreht Partie gegen Neapel

Villarreal CF - SSC Napoli 2:1 (Gesamt: 2:1)
Nilmar und Giuseppe Rossi haben die Spanier nach zwischenzeitlichem Rückstand doch noch ins Achtelfinale geschossen.

Giuseppe Rossi erzielte für Villarreal den entscheidenden Treffer
Giuseppe Rossi erzielte für Villarreal den entscheidenden Treffer ©Getty Images

Villarreal CF konnte sich im Rückspiel auf sein Sturmduo verlassen und hat dank Giuseppe Rossi und Nilmar das Achtelfinale der UEFA Europa League erreicht, wo sie auf Bayer 04 Leverkusen treffen. Allerdings erwies sich SSC Napoli als hartnäckiger Gegner und war zu Beginn durch Marek Hamšík in Führung gegangen.

In der Anfangsphase hatten die Spanier enorme Probleme mit Ezequiel Lavezzi und nachdem der Argentinier zwei gute Chancen ausgelassen hatte, lieferte er die Vorarbeit zum 1:0: Eine perfekt getimte Flanke landete bei Hamšík, der Torwart Diego López keine Abwehrchance ließ.

Die Mannschaft von Juan Carlos Garrido war nun gefordert, kam aber nur langsam in Tritt. Angetrieben von Santi Cazorla, Borja Valero und Cani gelang es Villarreal jedoch, die Partie in den Griff zu bekommen. Nachdem Borja einen Schuss noch knapp am Tor vorbei gesetzt hatte, hatte Cani etwas Pech, dass sein Kopfball in den Armen von Morgan De Sanctis landete.

Drei Minuten vor der Pause fiel schließlich der Ausgleich: Nach schönem Zuspiel von Borja lief Nilmar alleine auf das Tor zu und schloss eiskalt zum 1:1 ab. Doch es sollte für die Italiener noch schlimmer kommen: Es lief bereits die Nachspielzeit des ersten Durchgangs, als Rossis Schuss noch abgefälscht wurde und über De Sanctis im Tor einschlug.

Neapel gab sich nicht geschlagen und hatte durch den sehr auffälligen Edinson Cavani eine großartige Möglichkeit zum Ausgleich, allerdings scheiterte er am Pfosten und so feierten am Ende nur die Hausherren.