Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Lazaridis schockt den Titelverteidiger

Club Atlético de Madrid - Aris Thessaloniki FC 2:3
Ein später Treffer von Nikos Lazaridis verhalf Hector Cúpers Mannschaft zu einem historischen Erfolg beim Titelverteidiger.

Kristi Vangjeli (Aris Thessaloniki FC, links) gegen Simão (Club Atlético de Madrid)
Kristi Vangjeli (Aris Thessaloniki FC, links) gegen Simão (Club Atlético de Madrid) ©Getty Images

Schon beim Auftaktspiel in Gruppe B gelang Aris ein Sensationssieg gegen den Titelverteidiger, nach einem frühen Treffer von Koke konnten die Gäste erneut hoffen. Doch die Gastgeber sammelten sich schnell, und nach 15 Minuten lag der Vorjahressieger in Front: Diego Forlán und Sergio Agüero hatten das Spiel für Atlético gedreht. Koke besorgte in der zweiten Halbzeit den Ausgleich per Elfmeter, kurz vor dem Ende erzielte Nikos Lazaridis sogar noch den Siegtreffer für die Gäste.

Der perfekte Start für Aris war einem Fehler von Torhüter David de Gea zu verdanken. Kostas Mendrinos bekam den Ball vor die Füße, doch er scheiterte mit seinem Schuss an der Latte. Den Abpraller versenkte der heraneilende Koke problemlos. Doch die Freude währte nicht lange: Nach einem Schuss von Simão staubte Forlán zum Ausgleich für die Gastgeber ab.

Agüeros dritter Treffer in der UEFA Europa League brachte Atlético in Führung. Der Argentinier war nach einem schönen Zuspiel von Álvaro Domínguez plötzlich auf und davon. Mit einem platzierten Flachschuss ließ er dem herauseilenden Michalis Sifakis keine Chance.

Die Mannschaft von Quique Sánchez Flores wollte nun den dritten Sieg in Folge und erhöhte nach der Pause den Druck. Die Gastgeber verpassten nur knapp den dritten Treffer, als Kristi Vangjeli einen Ball von Tomáš Ujfaluši an die Unterkante der Latte lenkte. José Antonio Reyes scheiterte kurz darauf mit einem Schussversuch, den nächsten Treffer erzielten jedoch die Gäste. Koke verwandelte einen Strafstoß nach einem Foulspiel von Domínguez an Lazaridis.

Der Grundstein für eine spannende Finalphase war gelegt, und als De Gea sowie Diego Godín nach einer Ecke von Aris nicht klären konnten, war Lazaridis zur Stelle und erzielte den Siegtreffer für die Griechen. Durch diesen Erfolg hat Aris das Schicksal nun in den eigenen Händen. Am 16. Dezember empfangen die Griechen das Team von Rosenborg BK zum letzten Gruppenspiel. Mit einem Sieg wäre Atlético sicher ausgeschieden, Aris langt auch ein Remis, sollten die Spanier nicht bei Bayer 04 Leverkusen gewinnen.

Oben